Kevin Wahr: «Früher oder später vorne fahren»

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Obwohl Kevin Wahr wegen Problemen mit seiner Yamaha 25 Minuten des Qualifyings verpasste, fuhr der Schwabe in der Supersport-WM in Aragón auf Startplatz 15.

«Wir wissen noch nicht genau, was passiert ist», meinte Kevin Wahr zu SPEEDWEEK.com, als er sich die letzten Minuten des Supersport-Qualifyings aus der Box anschaute. «Vielleicht eine Zündkerze oder ein Kabel, auf jeden Fall ein Problem mit der Elektronik oder Zündung. Das ist schade. Meine Zeit bin ich in der zweiten oder dritten Runde gefahren. Logischerweise dachte ich, dass ich mich noch steigern kann, aber jetzt muss ich damit zufrieden sein.»

Der Nagolder verlor 1,725 sec auf Polesetter Kev Coghlan (DMC Panavto-Yamaha) und blieb damit deutlich unter seinen Möglichkeiten. «Nach dem Wechsel auf einen neuen Reifen hatten wir die Probleme», erklärte Wahr. «In der Kürze der Zeit haben wir das Problem nicht gefunden, das müssen wir jetzt bis zum Warm-up klären.»

Was wäre möglich gewesen? «Ich kann es echt nicht sagen. Eine halbe Sekunde wäre es vielleicht schon noch schneller gegangen, aber ich weiß es nicht.»

Beim Saisonstart in Australien hatte Wahr mit Rang 6 verblüfft, welche Ziele verfolgt er für Aragón? «Es ist mir nicht so wichtig, ob ich Sechster, Siebter oder Achter werde», bemerkte der Deutsche Supersport-Meister. «Ich will früher oder später vorne mitfahren. Ob das in einem oder zwei Jahren oder in zwei oder drei Rennen ist... für mich zählt nur der Rückstand auf den Ersten. Wenn dieser Rückstand mit dem achten Platz kleiner ist, dann freue ich mich auch über den achten Platz. Aber wenn ich Fünfter werde und der Rückstand größer ist, dann werde ich damit weniger zufrieden sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 17:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 27.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE