Roman Stamm: Start in Wanganui noch ungewiss

Von Helmut Ohner
Strassensport
Die Spuren vom Sturz sind noch deutlich sichtbar

Die Spuren vom Sturz sind noch deutlich sichtbar

Nach seinem Doppelsieg in Hampton Downs musste Roman Stamm nach einem Sturz im Training auf die Rennen in Manfeild verzichten. Ob der Schweizer in Wanganui am Start stehen wird, ist noch nicht sicher.

Vor etwas mehr als einer Woche stürzte Roman Stamm im Qualifikationstraining zur zweiten Veranstaltung der «Suzuki Series» in Manfeild schwer. Der 39-jährige Eidgenosse, der beim Auftakt in Hampton Downs beide Rennen der Supersport-Klasse gewonnen hatte, zog sich beim heftigen Abflug schwere Prellungen an beiden Beinen zu und musste auf die beiden Rennen verzichten.

Die über zugerichtete Kawasaki XZ-6R wurde mittlerweile vom Red Devil Racing Team wieder aufgebaut und ist für den nächsten Einsatz am 26. Dezember einsatzbereit. «Die ganze Mannschaft ist schon speziell. Improvisation wird im Team groß geschrieben, das macht das Ganze auch so speziell und schön.»

«Momentan könnte ich noch nicht fahren, denn meine Beine sind noch stark geschwollen. Bis zu den Rennen in Wanganui sind es noch einige Tage und ich hoffe natürlich, dass ich bis zum Stefanitag soweit fit bin, dass ich zumindest das Training aufnehmen kann. Danach werde ich mich entscheiden, ob es geht oder nicht», berichtet der Zweitplatzierte der IDM Superstock 1000.

Die Zeit zwischen den Rennen in Manfeild und Wanganui vertrieb sich Stamm mit seinem Kollegen Horst Saiger und Manuel Pesci von PEBA Gerüste, um die Südinsel Neuseelands näher in Augenschein zu nehmen. «Horst und Manuel haben mir viel geholfen, ich bin ihnen dafür sehr dankbar. Wir wollten eigentlich Aktivurlaub machen. Bungee-Jumping und Wildwasser-Rafting sind leider wegen meiner Verletzung ausgefallen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 18.05., 11:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 18.05., 12:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.05., 14:45, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Di.. 18.05., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 18.05., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 16:30, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 18.05., 16:30, 3 Sat
    Der Süden der Toskana
  • Di.. 18.05., 17:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 18.05., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
2DE