Die Männerschrecken: Maria Herrera und Ana Carrasco

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM 300

Ana Carrasco gewann 2017 in Portimao als erste Frau einen Motorrad-Straßen-Weltmeisterschaftslauf. In der kommenden Supersport-300-Saison erleben wir mit Maria Herrera eine zweite schnelle Spanierin.

In der Premierensaison der Supersport-300-WM 2017 sahen wir mehrere Frauen im Feld, durchgesetzt hat sich nur Portimão-Siegerin Ana Carrasco, welche die WM als Achte beendete und als einzige Punkte holte.

Die Neuseeländerin Avalon Biddle blieb ebenso blass wie Wildcard-Pilotin Andrea Sibaja, die in Aragón und Jerez dabei war. Anastassia Kovalenko aus Estland wollte Wildcard-Einsätze bestreiten, dazu kam es aber nicht.

2018 bekommt Carrasco mit Maria Herrera eine starke Landsfrau als Konkurrentin. Herrera war von 2015 bis 2017 als Stammfahrerin in der Moto3-WM unterwegs und brauste in 53 Rennen neunmal in die Punkte. Ihr bestes Ergebnis: Platz 11 im Jahr 2015 auf Phillip Island.

In der Moto3-WM 2017 sammelte Herrera jedoch nur einen Punkt und landete auf dem 35. WM-Rang. Das AGR-Team zog sich bereits vor den Übersee-Rennen aus den Klassen Moto3 und Moto2 zurück – Herrera stand ohne GP-Platz da. Sie trat dann als Ersatzfahrerin für den verletzten Albert Arenas auf der Mahindra des Aspar-Teams an, konnte sich aber nicht für einen Platz als Stammfahrerin in der Moto3-WM 2018 empfehlen.

Für kommende Saison erhält Herrera im Team Yamaha MS Racing eine Chance in der Supersport-300-WM, sie wird Teamkollegin ihres spanischen Landsmanns Daniel Valle. Der 18-Jährige wurde dieses Jahr auf der R3 WM-Fünfter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE