TT: Beeinträchtigen Straßenarbeiten die Rundenzeiten?

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
TT-Rundenrekordhalter Peter Hickman

TT-Rundenrekordhalter Peter Hickman

Geplante Umbauarbeiten im Bereich der Ortdurchfahrt von Kirk Michael könnten sich bei den Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man negativ auf die Jagd nach neuen Rundenrekorden auswirken.

Lange Zeit galt die 17-Minuten-Marke bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man als magische Schallmauer. Der Nordire Michael Dunlop durchbrach sie vor vier Jahren als erster Fahrer. Bei seiner Siegesfahrt im Superbike-Rennen gelang ihm in der Startrunde eine 16:58,439 Minuten. Nur eine Runde Später blieb die Stoppuhr bei 16:58,254 (Schnitt 214,675 km/h) stehen.

Seit dem Jahr 2018 steht der Rundenrekord bei 16:42,778 (Schnitt 217,989 km/h). Peter Hickman (BMW) machte damit den über 60 Kilometer langen Snaefell Mountain Course vorübergehend zum schnellsten Straßenkurs der Welt. Auch bei den Seitenwagen wurden neue Maßstäbe gesetzt. Das Brüderpaar Ben und Tom Birchall blieben mit ihrer LCR Yamaha im selben Jahr mit 18:59,018 als Erste unter der 19-Minuten-Marke.

Jahrelang trugen die vom Ministerium für Infrastruktur beauftragten Straßenarbeiten, die einige Hochgeschwindigkeitspassagen übersichtlicher machten und Kurvenradien vergrößerten, nicht unwesentlich zur Senkung der Rundenzeiten bei. Jetzt könnte genau das Gegenteil der Fall sein und die Jagd auf neue Rundenrekorde vorerst zu einem Ende bringen.

Einige Anwohner von Kirk Michael sagen, dass sie sich aufgrund der Geschwindigkeitsüberschreitung der Fahrzeuge und der engen Anordnung der vorhandenen Straße unsicher fühlen. Wie Manx Radio berichtete hat das Ministerium für Infrastruktur eine Reihe von Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung vorgeschlagen, um Autos durch Kirk Michael zu verlangsamen.

Bei den Straßenarbeiten sollen neue Gehsteige geschaffen und bestehende verbreitert werden. Bei der Kreuzung mit der Douglas Road soll die Straßenbreite mit ausgebauten Bordsteinen verengt und optische Verengungen durch das Dorf gebaut werden. Es wird davon ausgegangen, dass in den nächsten Monaten vom Ministerium ein Auftragnehmer im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens gesucht wird, um die Arbeiten durchzuführen.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.04., 00:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC MX Masters
Mo. 06.04., 00:35, ServusTV Österreich
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 00:50, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:15, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mo. 06.04., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 06.04., 02:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mo. 06.04., 02:20, ServusTV
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 06.04., 05:30, Eurosport 2
Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
127