Toni Bou: Unbesiegt nach Mailand

Von Andreas Gemeinhardt
Trial-WM
Rekordverdächtig: Toni Bou

Rekordverdächtig: Toni Bou

Weltmeister Toni Bou ist in diesem Jahr noch ungeschlagen. Das soll auch zum Finale der SPEA FIM X-Trial Weltmeisterschaft in Mailand so bleiben.

Am 19. März wird Mailand Gastgeber des letzten Saisonlaufs der SPEA FIM X-Trial Weltmeisterschaft sein. Toni Bou (Montesa Repsol) konnte bisher alle fünf WM-Läufe in Genua (I), Marseille (F), Barcelona (E), Genf (CH) sowie in Madrid (E) zu seinen Gunsten entscheiden und konnte nach seinem Heimrennen am vergangenen Samstag in Spaniens Hauptstadt bereits frühzeitig den Titelgewinn feiern. Jetzt will Bou auch zum Saisonfinale unbesiegt bleiben.

«Das ist ein unglaublich fantastisches Gefühl», meint der 24-jährige Spanier. «Ich glaube, dass die Läufe in Barcelona und Madrid bisher die härtesten waren. Vor allem vor meinen spanischen Fans wollte ich gewinnen und habe mir so sehr viel Druck gemacht. Jetzt kann ich den letzten Lauf geniessen. Die nächsten Tage verbringe ich mit meinen Freunden und der Familie, bevor es nach Mailand geht. Dort ist natürlich ein erneuter Sieg das Ziel, um ungeschlagen zu bleiben.»

Adam Raga (E/GasGas) blieb seinem Landsmann in Madrid dicht auf den Fersen und sorgte vor dem Heimpublikum für einen spannenden Finaldurchgang. Mit dem zweiten Platz verkürzte Raga den Rückstand im Gesamtklassement zu Albert Cabestany (E/Sherco), der den dritten Platz belegte, auf sechs Punkte. Damit fällt die Entscheidung erst in Italien, wer Vizeweltmeister wird. Jeroni Fajardo (E/Ossa) und Takahisa Fujinami (J/Repsol Montesa) kämpfen in Mailand um die Plätze 4 und 5.
 

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm