MotoAmerica: 2018 mit 10 Events und vielen Neuerungen

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Suzuki-Pilot Toni Elias (24) will 2018 seinen Titel verteidigen

Suzuki-Pilot Toni Elias (24) will 2018 seinen Titel verteidigen

Der Terminkalender der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica umfasst 2018 erneut 10 Events. Außerdem kann MotoAmerica-Präsident Wayne Rainey mit einigen interessanten Neuerungen aufwarten.

Der Saisonauftakt der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica findet vom 13. bis 15. April 2018 auf der Road Atlanta in Braseltown statt. Vom 20. bis 22. April 2018 treten die Moto-America-Teams im Rahmen des USA-Grand-Prix gemeinsam mit den MotoGP-Piloten auf dem Circuit of the Americas in Austin an.

«Wir freuen uns, dass der Kalender für die Saison 2018 erneut zehn Events umfassen wird» erklärte der MotoAmerica-Präsident und dreifache 500ccm-Weltmeister Wayne Rainey, mit dem vor vier Jahren viel Schwung in die damals neu formierte US-Superbike-Meisterschaft kam.

Außerdem wird im kommenden Jahr die Internationale Amerikanische Motorrad-Meisterschaft MotoAmerica mit drei neuen Klassen aufgestockt und in zwei weiteren Kategorien wird das Reglement geändert.

Die drei neuen Klassen werden MotoAmerica Stock 1000, MotoAmerica Twins und der MotoAmerica Junior Cup, der den bisherigen KTM RC Cup ersetzt, sein. Die Kategorien Superstock 1000 und Superstock 600 werden in Zukunft nicht mehr in der Superbike- bzw. Supersport-Klasse integriert sein.

«Im Mittelpunkt steht nach wie vor die Superbike-Klasse», erklärt Rainey. «Die Superstock-1000-Piloten haben sich etabliert, sie werden nicht mehr zusammen mit den Superbikes starten, denn das war für die Fans verwirrend.»

Das Preisgeld wird über eine Million US-Dollar betragen. «Darauf sind wir besonders stolz», freut sich Rainey. «Dieser Zuwachs an Preisgeld soll allen Teams zu Gute kommen. 775000 Dollar fließen in die Superbike-Klasse und wir hoffen, dass wir in Zukunft noch weitere finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt bekommen.»

MotoAmerica Superbike - Terminkalender 2018
13.04. bis 15.04. - Road Atlanta (Braseltown)
20.04. bis 22.04. - Circuit of The Americas (Austin)
04.05. bis 06.05. - Virginia International Raceway (Alton)
01.06. bis 03.06. - Road America (Elkhart Lake)
22.06. bis 24.06. - Mazda Raceway Laguna Seca (Monterey)
20.07. bis 22.07. - Utah Motorsports Campus (Salt Lake City)
09.08. bis 12.08. - Sonoma Raceway (Sonoma)
24.08. bis 26.08. - Pittsburgh International Race Complex
07.09. bis 09.09. - New Jersey Motorsports Park (Millville)
21.09. bis 23.09. - Barber Motorsports Park (Birmingham)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 05.03., 18:35, Motorvision TV
    Rückspiegel
  • Fr.. 05.03., 19:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 05.03., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 05.03., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr.. 05.03., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 21:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Fr.. 05.03., 22:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 05.03., 23:10, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr.. 05.03., 23:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE