Luc Alphand verletzt

Von Oliver Runschke
Alphand (li.) ist im Hospital

Alphand (li.) ist im Hospital

Der Motorsport-Tausendsassa erlitt Rückenverletzungen bei einer Motorradrallye in Frankreich.

Der ehemalige Skistar und heutige Rallye- und Sportwagenpilot Luc Alphand hat sich bei einer Raid-Rallye in Frankreich offenbar schwere Rückenverletzungen zugezogen. Bei der Rand `Auvergne in Zentralfrankreich stürzte der 43-jährige Franzose am Sonntag schwer mit seinem Motorrad.

«Luc Alphand war während den Sturzes und auch danach bei vollem Bewusstsein,« erklärte der Teammanager von Luc Alphand Aventures, Philippe Poincloux, am Montag gegenüber französischen Medien. «Es wird allerdings vermutet das er Rückenverletzungen erlitten hat.»

Am Montag wurde Alphand in Clermont-Ferrand operiert, «Er steht natürlich unter Schock. Denn auch wenn man die Schwere seiner Verletzungen noch nicht abschätzen kann, dürfte klar sein, das er über Monate hinweg ausfallen wird», führte Poincloux aus.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.07., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 03.07., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 03.07., 20:00, Eurosport
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 20:05, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • So.. 03.07., 20:30, Eurosport
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 21:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • So.. 03.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.07., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 03.07., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT