Supersport-WM: FIM stuft Ducati neu ein

161,6 km/h zu schnell – Sandro Holzem (Audi) bestraft

Von Jonas Plümer
Sandro Holzem überschritt die vorgeschriebene Geschwindigkeit während einer Full Course Yellow massiv

Sandro Holzem überschritt die vorgeschriebene Geschwindigkeit während einer Full Course Yellow massiv

Der letztjährige DTM-Pilot Sandro Holzem war im 2. Training in Zandvoort während einer Full Course Yellow-Phase mit 241,6 km/h unterwegs. Holzem startet die restliche GT Masters-Saison nun auf Bewährung!

Im zweiten Training des ADAC GT Masters wurde Land-Motorsport-Pilot Sandro Holzem während einer Full Course Yellow-Phase mit einem massiven Geschwindigkeitsvergehen erwischt. Der letztjährige DTM-Pilot war während der Gelbphase mit seinem Audi mit bis zu 241,6 km/h unterwegs. Erlaubt sind während der Neutralisierungsphase 80 km/h, damit gestrandete Fahrzeuge sicher von den Sportwarten geborgen werden können. Somit war der Audi-Pilot 161,6 km/h zu schnell unterwegs.

Aufgrund des Vergehens muss der Wagen der Holzem-Brüder Juliano und Sandro das erste Rennen des ADAC GT Masters an der niederländischen Nordseeküste aus der Boxengasse aufnehmen.

Zudem wird Holzem von einem ADAC GT Masters-Rennwochenende in diesem Jahr ausgeschlossen, sollte er noch eine Überschreitung von Geschwindigkeiten im Zusammenhang mit Flaggensignalen haben.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 19.07., 20:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Fr. 19.07., 20:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr. 19.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 21:15, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
  • Fr. 19.07., 21:40, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 19.07., 21:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Fr. 19.07., 22:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr. 19.07., 22:15, ORF Sport+
    Rallye: Rebenland Rallye
  • Fr. 19.07., 23:05, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
4