Frühes Aus für van de Laar/Bleekemolen

Von Markus Berns
ADAC GT Masters
GTM van de Laar

GTM van de Laar

Ronald van de Laar übersteht heftigen Unfall unverletzt, der Porsche muss jedoch zum grossen Service.

Zum Ende des ersten freien Training war der Saisonauftakt der ADAC GT Masters für das niederländische Team Bleekemolen bereits beendet. Ausgang der Shell Essex kam der Porsche 997 GT3 Cup S mit Ronald van de Laar von der Strecke ab und flog vehement in die Reifenstapel.

Als Ursache wurde bei der angehenden Betrachtung ein hängen gebliebener Gaszug festgestellt. Der in Amsterdam lebende Versicherungsmakler überstand den Unfall zum Glück glimpflich, bei der anschließenden Untersuchung diagnostizierten die Ärzte eine gebrochene Rippe. Das freie Training wurde nicht mehr aufgenommen, die Streckensicherung musste erst die stark verformte Leitplanke richten und neue Reifenstapel anbringen.

Zur Genesung des Porsche ist jedoch eine umfangreiche Einkauftour bei Porsche Motorsport notwendig. Während die anderen Teams des ADAC GT Masters das zweite freie Training absolvierten, verstauten die Niederländer bereits ihr Material im LKW.

Bis zum Heimrennen in Assen Mitte Mai soll der Porsche jedoch wieder einsatzfähig sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE