BMW-Neuzugang aus Tschechien für das ADAC GT Masters

Von Tom Vorderfelt
ADAC GT Masters
DB siegte 2013 mit dem Z4 auf dem Slovakia Ring

DB siegte 2013 mit dem Z4 auf dem Slovakia Ring

Senkyr Motorsport aus Tschechien plant im kommenden Jahr einen Start im ADAC GT Masters mit einem BMW Z4 GT3 und sucht noch Fahrer.

Das tschechische Team Senkyr Motorsport will 2015 mit einem BMW Z4 GT3 im ADAC GT Masters starten. Die Mannschaft um den zweifachen Berg-Europameister Robert Senkyr hat dazu den BMW Z4 GT3 gekauft, den zuletzt die Niederländer von DB Motorsport 2013 erfolgreich im ADAC GT Masters eingesetzt hatte. DB Motorsport gewann mit dem Z4 GT3 zwei ADAC GT Masters-Läufe und hatte Ende 2013 zugesperrt. Fahrer und Teamchef Jeroen den Boer arbeitet seitdem bei BMW Motorsport und unterstützte Schubert Motorsport in diesem Jahr als Ingenieur.

«Wir sind neu im ADAC GT Masters, dafür aber voller Motivation und Energie sich schnell in diese professionelle Serie zu integrieren. Erste Verhandlungen mit potentiellen Fahrern haben bereits begonnen, jedoch wurden noch keine Zusagen getroffen. Weitere Fahreranfragen aber auch Sponsoren, die mit uns in die Saison 2015 starten wollen, sind uns willkommen. Als kleines, hochmotiviertes Team mit viel Motorsporterfahrung wollen wir uns als fairer Partner der Herausforderung der ADAC GT Masters 2015 stellen. Unseren Fahrern bieten wir die besten Bedingungen für eine erfolgreiche Saison», so Teamchef Robert Senkyr.

Die Mannschaft aus Brünn setzte in den vergangenen Jahren selbst aufgebaute BMW M3 aus verschiedenen Baureihen in Tschechien, der Slowakei und bei Rennen in der FIA Central European Zone (CEZ) ein und gewann mehrere Meisterschaften. Zuletzt war das Team mit einem BMW ALPINA B6 GT3 in der FIA CEZ unterwegs.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE