Formel 1: Reaktion auf Sabotage-Vorwurf

«Eine gute Wahl»

Von Andreas Gemeinhardt
(v.l.) Sam Lowes, Gary Stubbington, Fred Watson und Paul Jordan

(v.l.) Sam Lowes, Gary Stubbington, Fred Watson und Paul Jordan

Das GNS-Racing Team setzt in der Britischen Supersport-Meisterschaft auf die Nachwuchspiloten Paul Jordan und Sam Lowes.

Das GNS-Racing-Team nimmt 2010 erstmals die komplette Britische Supersport-Meisterschaft in Angriff. Als Fahrer verpflichtete GNS den 18-jährigen Paul Jordan und Sam Lowes (19 Jahre). Jordan feierte auf der Insel seine ersten Erfolge in der Klasse bis 125ccm. Lowes gewann 2009 den Britischen Supersport-Cup.

«Meine gesamte Crew geht sehr engagiert an unser neues Projekt heran», meint Teammanager Gary Stubbington. «Wir sprachen mit mehreren Fahren. Aber ich denke, wir haben mit den beiden schnellen Nachwuchstalenten eine gute Wahl getroffen.» Das in Southampton stationierte Team bringt modifizierte Honda CBR 600 RRs an den Start.

«Nach meinem Wechsel aus der Achtelliterklasse muss ich mich zunächst an die Viertakt-Honda gewöhnen», hält Jordan fest. «Mit Sam als Teamkollegen wird das sicher ein ganzes Stück einfacher. Im Augenblick bin ich einfach nur glücklich darüber, dass sich diese grossartige Chance für mich ergeben hat»

«Ich freue mich riesig über meine Verpflichtung bei GNS», sagt Lowes. «Ich kann die ersten Tests nach meiner erfolgreichen Rookie-Saison bei den 600ern kaum erwarten. Es ist ein grosser Vorteil, bereits jetzt den Vertrag in der Tasche zu haben. Nun können wir die Vorbereitungen für die neue Saison in Angriff nehmen.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 21.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 21.06., 13:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Fr. 21.06., 14:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 21.06., 15:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Fr. 21.06., 16:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 16:45, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 17:35, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
» zum TV-Programm
5