Thruxton: Hill und Brookes vorne

Von Andreas Gemeinhardt
Tommy Hill: Führung im Gesamtklassement ausgebaut

Tommy Hill: Führung im Gesamtklassement ausgebaut

Die Laufsiege der Britischen Superbike-Meisterschaft in Thruxton gingen an Tommy Hill und Joshua Brookes. Verletzungspech für James Ellison und Tommy Bridewell.

James Ellison und Tommy Bridewell fehlten in der Startaufstellung zum zweiten Saison-Event der Britischen Superbike-Meisterschaft in Thruxton. Ellison stürzte im dritten freien Training am Samstag schwer. In der Klinik wurde ein Oberschenkelbruch diagnostiziert, der in der Nacht zum Sonntag operativ mit einer Metallplatte fixiert wurde. Wie lange der Sieger des zweiten Laufs in Brands Hatch pausieren muss, ist derzeit nicht absehbar. Bridewell zog sich bei einem Trainingssturz am Freitag Abschürfungen am kleinen Finger der rechten Hand zu. Der 21-jährige BSB-Rookie musste ebenfalls eine Operation über sich ergehen lassen, hofft aber auf sein Comeback am 2. Mai in Oulton Park.

Tommy Hill (Worx Crescent Suzuki) baute in Thruxton mit einem Sieg und einem zweiten Platz seine Führung im Gesamtklassement der Britischen Superbike-Meisterschaft weiter aus. Im ersten Lauf wehrte sich Hill erfolgreich gegen Joshua Brooks (HM Plant Honda) und rettete den winzigen Vorsprung von acht Tausendstelsekunden ins Ziel. Ähnlich spannend verlief der Kampf um den dritten Rang, bei dem sich Yukio Kagayama (Worx Crescent Suzuki) knapp vor Stuart Easton (Swan Honda) durchsetzen konnte. Die Ridersmotorcycle-Ducati-Teamkollegen Michael Rutter und Martin Jessopp, der sich im Qualifying überraschend die Pole-Position holte, belegten Platz 5 und 6.

Aus dem von Hill anvisierten Doppelsieg im zweiten Rennen wurde nichts. Brookes drehte diesmal den Spiess um und holte sich den ersten BSB-Sieg seiner Kariere. Der letzte Australier, dem dies gelang, war Troy Bayliss im Jahr 1999. Damit verbessert sich Brookes in der Gesamtwertung auf den zweiten Rang vor Easton, Ellison, Kiyonari und Seeley. Nach einer verhaltenen Anfangsphase startete Easton eine sehenswerte Aufholjagd, die mit dem dritten Platz belohnt wurde. Ryuichi Kiyonari (HM Plant Honda), Martin Jessopp (Ridersmotorcycles-Ducati) und Michael Laverty (Relentless Suzuki by TAS) lagen bei der Zieldurchfahrt auf den Positionen 4 bis 6 innerhalb einer Sekunde.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 17:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 17:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 24.01., 18:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 24.01., 18:30, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 24.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
» zum TV-Programm
4DE