BSB Snetterton: Bestzeit für Luke Mossey (Kawasaki)

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Luke Mossey (Kawasaki) war der Schnellste in Snetterton

Luke Mossey (Kawasaki) war der Schnellste in Snetterton

Luke Mossey und Bradley Ray waren die Schnellsten beim offiziellen Test der Britischen Superbike-Meisterschaft in Snetterton. Überschattet wurden die Testfahrten von einem schweren Unfall Shane Byrnes.

Während sich beim North West 200 Glenn Irwin (Be Wiser Ducati) die Pole-Position in der Superbike-Klasse schnappte, Peter Hickman (Smiths Racing BMW) den Sieg im Superstock-Rennen sicherte und Martin Jessopp (Riders Motorcycles BMW) im Lauf der Supertwins triumphierte, nutzten ihre Mitstreiter aus der Britischen Superbike-Meisterschaft die rennfreie Zeit zu einem offiziellen BSB-Test in Snetterton.

In der ersten Session führten die beiden JG Speedfit Kawasaki-Piloten Luke Mossey und Leon Haslam die Zeitenlisten an, doch Haslam plagten später technische Probleme und er rutschte bis auf den vierten Platz ab hinter Bradley Ray (Buildbase Suzuki), dem Aufsteiger der Saison, und Michael Laverty (Tyco BMW) ab.

BSB-Neuzugang Gino Rea (OMG Racing Suzuki) beendete den Testtag auf dem fünften Platz der kombinierten Zeitenliste vor Tarran Mackenzie (McAMS Yamaha), Danny Buchan (FS-3 Racing Kawasaki), Joshua Brookes (McAMS Yamaha), Richard Cooper (Buildbase Suzuki) und Sylvain Barrier (Smiths Racing BMW). Das Honda Racing Team fehlte in Snetterton, da Dan Linfoot und Jason O’Halloran verletzt sind.

Überschattet wurden die Testfahrten von einem schweren Unfall. Der sechsfache BSB-Champion Shane Byrne (Be Wiser Ducati) verlor während seiner dritten Trainingsrunde in «Palmers Corner» die Kontrolle über seine Ducati und stürzte schwer. Byrne sorgte damit auch gleich zu Beginn der ersten Session für rote Flaggen.

Der 41-jährige Brite war nach dem Unfall vorübergehend bewusstlos und wurde zunächst im Medical Centre an der Strecke versorgt und anschließend zur Weiterbehandlung in das Krankenhaus nach Norfolk verlegt. Der ursprüngliche Verdacht auf eine mögliche Kopfverletzung wurde bisher nicht bestätigt, Byrne zog sich nach neuesten Informationen Nacken- und Rückenverletzungen zu.

BSB-Test Snetterton - Kombinierte Zeiten
1. Luke Mossey (JG Speedfit Kawasaki) 1:48,008 Minuten
2. Bradley Ray (Buildbase Suzuki) + 0,005 Sekunden
3. Michael Laverty (Tyco BMW) + 0,102 Sekunden
4. Leon Haslam (JG Speedfit Kawasaki) + 0,301 Sekunden
5. Gino Rea (OMG Racing Suzuki) + 0,713 Sekunden
6. Tarran Mackenzie (McAMS Yamaha) + 0.880 Sekunden
7. Danny Buchan (FS-3 Racing Kawasaki) + 1,009 Sekunden
8. Joshua Brookes (McAMS Yamaha) + 1,025 Sekunden
9. Richard Cooper (Buildbase Suzuki) + 1, 062 Sekunden
10. Sylvain Barrier (Smiths Racing BMW) + 1,459 Sekunden

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
17