Britische Superbike-Meisterschaft

Joshua Brookes (Ducati): Der dritte Streich

Von Andreas Gemeinhardt - 16.06.2019 16:46

Joshua Brookes (Be Wiser Ducati) ließ seinen Gegnern im ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Brands Hatch keine Chance und feierte seinen dritten Saisonsieg vor Dan Linfoot sowie Thomas Bridewell.

Bereits im Zeittraining für den achten und neunten Lauf zur Britischen Superbike-Meisterschaft in Brands Hatch unterstrich Ducati-Neuzugang Scott Redding seine Siegambitionen auf der Strecke im Süden der britischen Hauptstadt. Im Superpole-Qualifying sicherte sich Redding den ersten Startplatz vor seinem Teamkollegen Joshua Brookes (Ducati), Jason O'Halloran (Yamaha), Thomas Bridewell (Ducati) und Dan Linfoot (Yamaha).

Der erste Lauf wurde als «Wet Race» gestarte, doch Redding ging das Risiko ein und ließ einen Intermediate-Hinterreifen montieren. Eine Entscheidung, die er sehr schnell bereute, denn er wurde sofort bis an das Ende des Feldes durchgereicht. An der Spitze setzten zunächst Linfoot und Bridewell die Akzente, Brookes reihte sich auf der achten Position ein. Dazwischen stritten Danny Buchan (Kawasaki), Jason O'Halloran (Yamaha), Peter Hickman (BMW) und Keith Farmer (BMW) um den dritten Platz.

In einigen Streckenpassagen wurden Wet-Track-Flaggen gezeigt, doch es begann anschließend nicht noch einmal stärker zu Regnen. Im letzten Renndrittel war die Zeit für Brookes gekommen, er kassierte alle Gegner und gewann mit 1,7 Sekunden Vorsprung vor Linfoot und Bridewell, der mit diesem dritten Platz die Führung in der BSB-Gesamtwertung übernahm. Buchan beendete den ersten Lauf auf dem vierten Rang vor Hickman, Farmer, Iddon und O'Halloran.

Der zweite Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Brands Hatch wird am heutigen Sonntag um 17:30 Uhr MESZ gestartet und auf Eurosport 2 live übertragen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 19.02., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 19.02., 22:20, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 19.02., 22:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 19.02., 22:55, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
77