BSB Oulton Park: Dreifach-Erfolg für Tommy Hill

Von Andreas Gemeinhardt
Tommy Hill

Tommy Hill

Alle drei Rennen der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park wurden eine sichere Beute für Tommy Hill, der damit klar auf Titelkurs steuert.

Beim dritten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park steht Joshua Brookes (Tyco Suzuki) auf der Pole-Position, da ihm im zweiten Rennen die schnellste Runde gelang. Tommy Hill (Swan Yamaha), Michael Laverty (Samsung Honda) und Noriyuki Haga (Swan Yamaha) komplettieren die erste Startreihe. Auf den Plätzen 5 bis 8 folgen Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki), Ian Lowry (Padgetts Honda Racing Team), Alastair Seeley (Tyco Suzuki) und Alex Lowes (WFR Honda).

Hill gelang auch ein drittes Mal der beste Start. M.Laverty, Brookes und Haga folgten dem Meisterschaftsleader. In der dritten Runde gelingt es Brookes als ersten Fahrer am gesamten Wochenende Tommy Hill zu überholen, doch bereits wenige Meter später erobert sich Hill die Führung zurück. Brookes kontert, fällt nach einem Fehler aber bis auf den sechsten Platz zurück. Haga übernimmt hinter seinem Swan-Yamaha-Teamkollegen Hill die zweite Position, und im gleichen Umlauf gehen auch Byrne und Brookes an M. Laverty vorbei.

Zur Rennmitte führt Hill knapp vor Haga, Byrne und Brookes. Zwei Sekunden dahinter liegen Lowes, M. Laverty, Tommy Bridewell (Supersonic BMW) und Lowry. Patric Muff (Supersonic BMW) stürzt in der zwölften Runde. Der 27-jährige Schweizer kann das Rennen nicht fortsetzen. Byrne verdrängt Haga vom zweiten Platz, nach vorne fehlen dem Kawasaki-Piloten allerdings über zwei Sekunden auf Spitzenreiter Tommy Hill. Hinter Brookes rückt Alex Lowes auf den fünften Platz nach vorne, kann aber Laverty nicht abhängen.

Hill bringt seinen Vorsprung von einer Sekunde sicher ins Ziel und feiert damit an diesem Wochenende seinen dritten Sieg im dritten Rennen. Byrne holt sich den zweiten Platz vor Brookes, der Haga noch vom Podium verdrängt. M. Laverty beendet das Rennen als Fünfter vor Lowes, Lowry, Bridewell, James Westmoreland (WFR Honda), Graeme Gowland (WFR Honda), Chris Walker (Pr1mo Bournemouth Kawasaki), Peter Hickman (MSS Bathams Kawasaki), Seeley, Jon Kirkham (Samsung Honda) und Scott Smart (Moto Rapido Ducati).

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 23:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE