Vittorio Iannuzzo: British Superbike mit MV Agusta

Von Esther Babel
Britische Superbike-Meisterschaft
Vittorio Iannuzzo mit der Tsingtao MV Agusta

Vittorio Iannuzzo mit der Tsingtao MV Agusta

Nach dem Ausflug in die IDM Supersport versucht Vittorio Iannuzzo nun sein Glück in der Britischen Superbike-Meisterschaft. Der Italiener pilotiert eine MV Agusta des Tsingtao Racing Teams.

Als Vittorio Iannuzzo in den letzten Tagen auf seiner Facebook-Seite den Flughafen im britischen Birmingham als aktuellen Standort markierte, konnte man sich schon denken, dass er nicht wegen des schönen Winterklimas auf die Insel gereist war.

Mit einem Vertrag für die Britische Superbike-Meisterschaft reiste Iannuzzo wieder zurück nach Italien. Er wird für das Tsingtao Racing Team eine MV Agusta F4 pilotieren. Damit setzt er seine Tour durch die europäischen Rennserien fort.

Nach dem vorläufigen seiner langjährigen Superbike-WM-Laufbahn stieg er im Vorjahr mit dem Team HPC Power Suzuki in die IDM Supersport ein. Der Italiener hatte immer betont, er wolle Motorrad fahren, um zu gewinnen oder zumindest um aufs Podium zu fahren. Mit dem Siegen wurde es 2014 nichts, aufs Podest fuhr er mit Rang 3 beim Finale in Hockenheim nur einmal.

Da seinen Ergebnissen auch sechs Nuller und der eine oder andere Abflug entgegenstand, reichte es am Ende unter den 17 eingeschriebenen IDM Supersport-Fahrern nur zum neunten Rang. Jetzt wird Iannuzzo nach seinem einjährigen IDM-Ausflug in Richtung Britische Superbike-Meisterschaft aufbrechen.

Mehr über...

Weiterlesen

    Siehe auch

    Kommentare

    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

    Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

    Mathias Brunner
    ​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
    » weiterlesen
     

    TV-Programm

    • Mo. 25.01., 17:40, Motorvision TV
      Classic Races
    • Mo. 25.01., 18:10, Motorvision TV
      Belgian Rally Championship
    • Mo. 25.01., 18:35, Motorvision TV
      Tour European Rally
    • Mo. 25.01., 19:05, Motorvision TV
      Tour European Rally Historic
    • Mo. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
      Servus Sport aktuell
    • Mo. 25.01., 19:30, Motorvision TV
      Rali Vino da Madeira
    • Mo. 25.01., 19:30, Sport1
      SPORT1 News Live
    • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
      King of the Roads
    • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
      Sport und Talk aus dem Hangar-7
    • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
      FIM World Motocross Champiomship
    » zum TV-Programm
    6AT