DTM Zandvoort: Regen spült BMW-Quartett an die Spitze

Von Andreas Reiners
DTM
Timo Glock

Timo Glock

Kurz nach der ersten Hälfte des Qualifyings setzte in Zandvoort der Regen ein. Zu diesem Zeitpunkt lagen vier BMW auf den ersten vier Plätzen.

Als kurz nach der Hälfte des Qualifyings der Regen einsetzte, war schnell klar: Das war es mit Zeitenverbesserungen, ein zweiter Schuss ist nicht mehr möglich. Deshalb stand bereits vorzeitig fest: Timo Glock steht mit seinem BMW auf der Pole Position. Auf trockener Strecke hatte Glock in 1:27,823 Minuten die schnellste Runde gedreht.

Glock verwies dabei gleich drei Markenkollegen auf die weiteren Plätze. Hinter Glock startet Augusto Farfus von Platz zwei vor Titelverteidiger Marco Wittmann und Maxime Martin. Auf Platz fünf fuhr Audi-Pilot René Rast, der damit ganz gute Aussichten hat, die Gesamtführung zu übernehmen.

Denn Rast liegt einen Punkt hinter dem Gesamtführenden Mattias Ekström (113 Zähler). Der Schwede fuhr im Qualifying aber nur auf Rang zehn. «Alle haben einen ersten Schuss im Trockenen gehabt. Da waren wir leider nicht gut genug. Im Rennen nach vorne zu kommen wird sehr schwer. Ein bisschen Karambolage wäre deshalb nicht schlecht. Ich habe nichts zu verlieren», sagte Ekström.

«Ich hatte nicht mit Regen gerechnet. Meine Runde war sehr rund, ich hatte keinen Fehler drin. Dass es für ganz vorne langt, ist es umso schöner. Der Regen hat verhindert, dass die anderen nachlegen können. Die drei Punkte nehmen wir gerne mit», sagte Glock. «Mich freut es riesig für Timo. Wie er die Pole erreicht hat, danach fragt hinterher keiner mehr. Wir sind sehr glücklich darüber, aber das war echt ein Glücksfall», sagte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt.

Nach seinem zweiten Platz im zweiten freien Training feierte Loc Duval einen weiteren, kleinen Erfolg. Der Rookie erreichte bei der Zeitenjagd Startplatz sechs, seine ersten Punkte in dieser Saison sind also durchaus in Reichweite.

Ganz bitter verlief das Qualifying für Mercedes, denn die Stuttgarter wurden vom Regen überrascht. Gary Paffett fuhr als einziger Pilot in die Top Ten, er landete auf Platz acht. Der Gesamtdritte Lucas Auer wurde sogar nur 16.

«Die Ausgangssituation für das Rennen mit dem besten Mercedes auf Rang 8 ist natürlich nicht das was wir uns erhofft haben. Ehrlicherweise hat uns der Regen etwas überrascht. Er kam schneller als erwartet. Damit war die Chance auf eine Verbesserung der Rundenzeiten vertan», sagte Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz.

Der Zeitplan:

Samstag:
12:15 GT4 European Series Northern Cup Qualifying
14:48 DTM Rennen 1
16:15 FIA Formula 3 European Championship Qualifying Rennen 2&3
16:55 Audi Sport TT Cup Rennen 1
17:50 GT4 European Series Northern Cup Rennen 1 (50 min + 1 lap)

Sonntag:
08:50 DTM Freies Training 3
09:45 GT4 European Series Rennen 2 (50 min + 1 lap)
11:05 FIA Formula 3 European Championship Rennen 2
12:00 DTM Qualifying Rennen 2
12:45 Audi Sport TT Cup Rennen 2
15:18 DTM Rennen 2
16:55 FIA Formula 3 European Championship Rennen 3

Die TV-Zeiten:

Samstag 11.35 Uhr Qualifying Rennen 1 ONE
Samstag 14.30 Uhr Rennen 1 ARD
Sonntag 11.55 Uhr Qualifying Rennen 2 ONE
Sonntag 15.00 Uhr Rennen 2 ARD

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE