DTM: BMW interpretiert BMW M Farben neu

Von Otto Zuber
DTM

Tradition trifft Moderne: Die klassischen BMW M Farben im neuen, dynamischen Design sind in 2018 auch in der DTM vertreten - allerdings im vollkommen neuen BMW M Motorsport Design.

Hellblau, Dunkelblau und Rot sind seit jeher charakteristisch für das Motorsport-Engagement von BMW. Bereits in den 1970er Jahren waren BMW Rennfahrzeuge mit dem typischen Streifendesign international erfolgreich, heute geht unter anderem auch der neue BMW M8 GTE mit den traditionellen Farben im neuen Design an den Start.

Markante und moderne Formen werden aus den drei Streifen des BMW M Logos abgeleitet. Gerade bei hoher Geschwindigkeit sind sie dank ihrer auffälligen und kontrastreichen Gestaltung besonders gut erkennbar.

Die Livery ist eng mit den architektonischen Elementen des Fahrzeugs verbunden, etwa dem Hofmeister-Knick an der C-Säule. Sie verleiht dem ausdrucksstarken Design eine visuelle Logik und Struktur. Das vielschichtige Flaggen-Motiv betont den Wettbewerbsgeist im Motorsport sowie dessen ureigene Dynamik.

Die von Funktionalität inspirierte Asymmetrie des mattschwarzen Elements auf der Fahrerseite der Motorhaube trägt das ikonische Thema der Fahrerorientierung aus dem BMW Innenraum-Design nach außen.

Der keilförmige untere Teil steht für den Vorwärtsdrang des Fahrzeugs. Grundsätzliche Design-Elemente wie diese finden sich auf allen neuen Liveries der BMW M4 DTM für die Saison 2018 wieder und zeichnen sämtliche BMW M Motorsport Fahrzeug-Designs aus.

BMW Team RMG Pilot Wittmann ging bereits in der vergangenen Woche mit dem neuen BMW M Motorsport Design auf die Strecke: bei den DTM-Testfahrten im italienischen Vallelunga. «Als ich das neue Design meines Fahrzeugs zum ersten Mal gesehen habe, war ich total begeistert», sagt Wittmann. «Es ist eine Ehre für mich, in den klassischen Farben anzutreten und BMW M Motorsport mit diesem neuen Design auf der Strecke zu repräsentieren. Hellblau, Rot und Dunkelblau - diese drei Farben sind für mich seit den 80er- und 90er-Jahren legendär und stehen für die erfolgreiche Geschichte von BMW im Rennsport. Ich werde alles dafür tun, diese Geschichte in der DTM-Saison 2018 fortzuschreiben.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5DE