Spenglers leise Stimme

Von Marcus Lacroix
DTM
Es ist vollbracht: Bruno Spengler lässt sich feiern

Es ist vollbracht: Bruno Spengler lässt sich feiern

DTM-Champion Bruno Spengler lässt auch nach seinem Triumph nicht locker.

Bruno Spengler kriegt den Umstand, dass er nach vier vergeblichen Anläufen (2006, 2007, 2010 und 2011) endlich den DTM-Titel errungen hat, langsam auf die Reihe. «Es kommt vor, dass ich gerade nicht dran denke, und dann kommt so eine leise Stimme, die sagt: Hey, du bist Meister!», verrät der BMW-Werksfahrer im Exklusiv-Interview mit der Fachzeitschrift SPEEDWEEK.

Richtig Zeit zum Durchatmen und Verarbeiten des Geschehenen hat der 29-Jährige noch gar nicht gehabt. Ein Medientermin jagte den anderen, dazu kamen mehrere Auftritte im Rahmen der Aktion «Drive like Bruno». Der Schnitzer-Pilot nimmt den Stress locker hin: «Ich finde das alles schön, weil es mit der Meisterschaft zu tun hat …»

Auch Spengler wäre vor Saisonbeginn nicht so vermessen gewesen, an einen Titelgewinn zu glauben: «Mir war klar, dass wir irgendwann Rennen gewinnen würden. Die Frage war nur, wann – dauert es ein halbes Jahr? Ein ganzes? Oder zwei? Dass es uns schon im zweiten Rennen gelungen ist, und das auch noch von der Pole Position aus, zeigt, welch enorme Arbeit über den Winter geleistet wurde und was für ein Riesenhersteller BMW ist.»

Auch nach dem grössten Erfolg seiner Karriere ist der Kanadier hungrig nach mehr: «In mir steckt eine Riesenmotivation. Ich werde mich genauso auf die neue Saison vorbereiten wie auf jede andere zuvor und mich bemühen, Rennen für Rennen das Maximum rauszuholen. Ich bin niemals satt!»

Das komplette Interview mit Bruno Spengler lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von SPEEDWEEK. Erhältlich im Zeitschriftenhandel.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 28.11., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE