Lucas Auer: Technischer Defekt sorgt für Crash

Von Andreas Reiners
DTM
Lucas Auer: Crash in Oschersleben

Lucas Auer: Crash in Oschersleben

Nach seinem heftigen Crash in Oschersleben blieb Lucas Auer unverletzt, aber ratlos zurück. Inzwischen steht fest, was zu dem Abflug geführt hat.

Lucas Auer hatte auf den letzten Metern des 14. Saisonrennens in Oschersleben für eine Schrecksekunde gesorgt. Der Mercedes-Rookie war von der Strecke abgekommen und heftig in einen Reifenstapel eingeschlagen. Das Rennen, das sich sowieso schon in der vorletzten Runde befand, wurde nach dem Crash abgebrochen.

«Das Wichtigste zuerst: Mir geht es gut. Wir sind immer noch dabei zu analysieren, was genau zum Unfall geführt hat. Das einzige, das man bisher sagen kann, ist, dass ich zum Eingang der Kurve eingelenkt habe, plötzlich nur noch Passagier war und dann in die Mauer eingeschlagen bin», hatte der DTM-Rookie einen Tag nach dem Crash erklärt.

Inzwischen ist offenbar klar, was zu dem Abflug geführt hat. «Die Analysen haben ergeben, dass ein technischer Defekt zu dem Unfall geführt hat», teilte Auer via Twitter mit und schaute schon wieder nach vorne, auf das vorletzte Rennwochenende: «Abhaken! Fokus auf Nürburgring!»

Sein Teamkollege Maximilian Götz ging ein wenig mehr ins Detail, sprach von einem Problem an der Vorderachse. Möglicherweise sei Auer im Rennen zu extrem über die Kerbs gefahren, mutmaßte Götz. Mercedes hatte auch die restlichen Boliden auf mögliche Probleme hin kontrolliert, dabei aber nichts gefunden.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm