DTM-Piloten in den Straßen von Budapest

Von Otto Zuber
DTM
Martin Tomczyk

Martin Tomczyk

In der Saison 2016, die am kommenden Wochenende in Hockenheim beginnt, kehrt die DTM zurück ins ungarische Budapest. Auf dem Hungaroring wird im September das achte Rennwochenende der Saison ausgetragen.

Einen ersten Vorgeschmack bekamen die ungarischen Fans bereits jetzt im Rahmen einer Showveranstaltung, des «Great Run Budapest».

Mit dabei: Martin Tomczyk und das BMW M Performance Parts M4 DTM Renntaxi. Er war neben zahlreichen anderen Rennfahrern auf einem besonderen «Stadtkurs» am Donau-Ufer im historischen Herzen der Stadt unterwegs. Auch Audi-Pilot Miguel Molina präsentierte sich den ungarischen Motorsport-Fans aus nächster Nähe.

Der Spanier deutete während einiger Showeinlagen an, was er mit seinem RS 5 DTM zu leisten imstande ist. Molina ließ den 460-PS-starken Motor seines Dienstfahrzeuges in den Straßen der ungarischen Hauptstadt immer wieder aufheulen und sorgte mit viel Qualm und durchdrehenden Reifen für Begeisterung unter den Zuschauern. Auch Mercedes-Pilot Lucas Auer zeigte den Fans sein Können.

Mehrere hunderttausend Fans säumten die Strecke vor der Kulisse von Schloss und Kettenbrücke – und auch Tomczyk begeisterte sie mit Donuts und Burn-Outs.

«Die Veranstaltung in Budapest war sensationell», sagte Tomczyk. «Es war schön, dass wir mit der DTM dabei waren. Entlang der Strecke waren rund 300.000 Zuschauer, und es ist einfach ein fantastisches Gefühl mit dem BMW M4 DTM durch die Budapester Innenstadt und über die Donau zu fahren. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder nach Budapest kommen. Die Fans hier sind etwas ganz Besonderes. Man hat auch hier bei dieser Veranstaltung gemerkt, dass sie sich sehr für den Motorsport begeistern. Es hat sehr großen Spaß gemacht!»

Die DTM-Rennen auf dem Hungaroring finden am 24. und 25. September statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
» zum TV-Programm
6DE