Racice: Stotternder Motor kostete deutschen Sieg

Von Alfred Domes
Eisspeedway
Luca Bauer, Markus Jell und Charly Ebner (v.l.)

Luca Bauer, Markus Jell und Charly Ebner (v.l.)

Ein deutsches und ein österreichisches Duo stellten sich beim zweiten Lauf zur Tschechischen Paarmeisterschaft in Racice den fünf einheimischen Eisspeedway-Teams.

Dichter Nebel, der den Zuschauern die Sicht von einer Kurve zur anderen unmöglich machte, war nicht das einzige Erschwernis in Tschechien. Bald schon sprudelte das Wasser aus den Löchern in der Startkurve. Die Offiziellen behielten dies aber laufend im Auge und konnten das Meeting über die volle Distanz bringen.

Nach Lauf 21 gab es an der Spitze eine Pattstellung. Lukas und Radek Hutla hatten es wie Luca Bauer und Markus Jell auf 24 Punkte gebracht, womit ein Stechen notwendig wurde. Während für die Tschechen der junge Lukas Hutla in den Ring stieg, war auf deutscher Seite klar, dass Jell den Part übernehmen sollte. Er hatte bis dahin 17 Punkte erzielt, also alle seine Läufe, außer einen gegen Lukas Hutla, gewonnen. Drei Runden lang lief die Revanche positiv. Dann begann Jells Motor auf Grund der Wassereinwirkung immer mehr zu stottern und Hutla nützte diese letzte Chance aus. Bauer steuerte zum zweiten Tagesrang 7 Punkte bei.

Nicht so viel Glück hatte Österreichs Charly Ebner mit seinem Partner Erwin Schuster. Der hatte in seinem Eröffnungslauf einen Motordefekt und konnte nicht mehr antreten. Im Alleingang schaffte Ebner 16 Punkte (nur Niederlagen gegen Jell und Lukas Hutla) und konnte für rot-weiß-rot Platz 5 erreichen.

Nach zwei Läufen liegen in der Meisterschaft die Pardubitzer Hutla mit 11 Punkten an der Spitze vor Lukas Volejnik/Jan Klauz und Jell/Bauer.

Ergebnisse Eisspeedway Racice/CZ:

1. Lukas Hutla 18 / Radek Hutla 6
2. Luca Bauer 7 / Markus Jell 17
3. Lukas Volejnik 12 / Jan Klauz 11
4. Andrej Divis 14 / Josef Divis 4
5. Charly Ebner 16 / Erwin Schuster 0
6. Jan Pecina 6 / Martin Behal 4
7. David Lizak 5 / Robert Ruzicka 5

Stand Paarmeisterschaft nach 2 Rennen: 1. Hutla/Hutla, 11 Punkte. 2. Volejnik/Klauz 10. 3. Bauer/Jell 6. 4. Lizak/Ruzicka 4. 5. Pecina/Behal 4. 6. Divis/Divis 3. 7. Ebner/Schuster 2.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 11.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1995: Großer Preis von Belgien
Di. 11.08., 12:30, Motorvision TV
Classic
Di. 11.08., 14:05, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 11.08., 15:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 8. Rennen, Highlights aus Berlin
Di. 11.08., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 11.08., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 11.08., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Di. 11.08., 17:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
21