Franz Zorn: Extreme Bedingungen, starke WM-Quali

Von Peter Fuchs
Eisspeedway-WM
Franz Zorn ist für die Weltmeisterschaft guter Dinge

Franz Zorn ist für die Weltmeisterschaft guter Dinge

Der Österreicher Franz Zorn beendete die Eisspeedway-WM-Qualifikation in Ylitornio/Finnland auf dem zweiten Platz. Bei -25 Grad Celsius qualifizierte er sich für den GP-Challenge am kommenden Wochenende.

Für Franky Zorn lief es eine Woche nach dem Sieg in der schwedischen Eliteliga auch im ersten WM-Rennen in Ylitornio perfekt. «Das Training musste wegen Kälte und Temperaturen von -30 Grad abgesagt werden. Am Renntag hatten wir dann hartes Eis und natürlich auch eine ordentliche Kälte, aber es lief für uns sehr gut», resümierte der 45-Jährige, der im Stechen um den Sieg dem jungen Russen Jegor Myshkovets unterlag. «Ich habe auch im letzten Lauf drei Runden lang geführt, dann erwischte ich eine schlechte Rille und musste mich um eine Motorradlänge geschlagen geben.»

Die Top-8 im Ranking qualifizierten sich für den GP-Challenge am kommenden Samstag in Strömsund, wo es um die Grand-Prix-Startplätze geht. Erstmals mit dabei im Challenge wird der junge Lungauer Manfred Seifter sein. «Manny ist sehr gut in diese Saison gestartet, der sechste Rang in der Quali gibt ihm enormen Auftrieb», weiß Zorn, der seinem Schützling wichtige Tipps geben wird.

Vergangenen Sonntag trat Zorn zudem in der schwedischen Liga an und fuhr erneut Maximum. «Bisher lief es gewaltig gut für uns, jetzt hoffen wir, dass es auch im Challenge klappt», so der Saalfeldener.

Ergebnisse Eisspeedway-WM-Qualifikation Ylitornio/FIN:

Qualifiziert für Eisspeedway-GP-Challenge:
1. Jegor Myshkovets (RUS) 14+3 Punkte
2. Franz Zorn (A) 14+2
3. Günther Bauer (D) 13
4. Sergej Karachintsev (RUS) 12
5. Jan Klatovsky (CZ) 9
6. Manfred Seifter (A) 9
7. Stefan Pletschacher (D) 9
8. Robert Henderson (S) 8+3

Ausgeschieden:
9. Jimmy Olsen (S) 8+A
10. Charly Ebner (A) 7
11. Antti Aakko (FIN) 6
12. Mikko Jetsonen (FIN) 4
13. Martin Glarner (CH) 2
14. Claude Gadeyne (F) 2
15. Beat Dobler (CH) 1
16. Jussi Nyrönen (FIN) 1
17. Janne Vilponen (FIN) 1
18. Michael Bolt (NL) 0

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
116