4h Le Castellet: So gibt es die ELMS heute im Stream

Von Oliver Müller
ELMS
Der Vantage AMR: Auch das Werksauto von Aston Martin startet bei der ELMS in Le Castellet

Der Vantage AMR: Auch das Werksauto von Aston Martin startet bei der ELMS in Le Castellet

Die European Le Mans Series begeht den Saisonauftakt in Le Castellet. Dabei steht ein Oreca 07 auf der Pole-Position. Mit dabei ist auch Schauspieler Michael Fassbender. Die Action kann von zuhause aus verfolgt werden.

In der European Le Mans Series (ELMS) steigt am heutigen Sonntag der Saisonauftakt 2020. Die Serie ist der kontinentale kleine Bruder der Sportwagen-WM (FIA WEC). In der ELMS sind jedoch die LMP1-Boliden nicht am Start. Dennoch bietet das Championat jede Menge tollen Motorsport und eine gute Show. In der Qualifikation sicherte sich der Oreca 07 von United Autosports die Pole-Position. Mit dabei ist auch Hollywood-Star Michael Fassbender. Der Schauspieler tritt in der GTE-Klasse an und fährt dort einen Porsche 911 RSR von Proton Competition.

Das Rennen kann natürlich von zuhause aus angeschaut werden. Rennstart ist am heutigen Sonntag (19. Juli) um 11:00 Uhr. Somit ist das Rennende gegen 15:00 Uhr zu erwarten. Die ELMS hat auf ihrer neu gestalteten Website einen Live-Bereich eingerichtet. Dieser ist hier zu finden.

In diesem Live-Bereich ist ein Stream hinterlegt, über welchen das Rennen angeschaut werden kann. Zudem will die ELMS das Rennen auch über die eigenen Social-Media Kanäle auf YouTube und Facebook streamen. Vier Stunden voller motorsportlicher Unterhaltung am Sonntagmittag steht somit eigentlich nichts entgegen.

Im angesprochenen Live-Bereich gibt es zudem auch noch das sogenannte Live-Timing. Darauf wird regelmäßig der Zwischenstand aktualisiert. Man weiß also immer, wie es gerade steht. Im Live-Timing kann auch zwischen den einzelnen Klassen LMP2, LMP3 und GTE umgeschaltet werden.

Insgesamt treten bei der ELMS in Le Castellet 36 Fahrzeuge (15 LMP2, zwölf LMP3 und neun GTE) an. Wer mit dem Aussehen der Boliden noch nicht ganz vertraut ist, dem empfiehlt es sich, den Spotter Guide an die Seite zu legen. Darauf sind alle Autos präsentiert. Der Spotter Guide ist hier zu finden.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
21