Silverstone: Turvey holt ELMS-Pole

Von Oliver Runschke
ELMS
Turvey auf dem Weg zur Pole

Turvey auf dem Weg zur Pole

Oliver Turvey stellt Zytek-Nissan von Jota in Silverstone auf die Pole, Johnny Mowlem im Ferrari Schnellster GT-Pilot.

Zwei Formel-1-Testfahrer kämpften im Qualifying beim ELMS-Saisonstart im Rahmen der FIA WEC in Silverstone um den besten Startplatz. Die Pole sicherte sich McLaren-Tester Oliver Turvey (Jota-Zytek-Nissan) recht deutlich mit 0,8 Sekunden Vorsprung vor Mercedes-AMG-Testfahrer Brendon Hartley (Murphy-Oreca-Nissan).

Zu Beginn des Qualifying setzte sich Nelson Panciatici im Signatech-Alpine-Nissan an die Spitze. Der Franzose war seine Bestzeit allerdings los, als Turvey auf die Piste ging. Schon auf seiner ersten fliegenden Runde übernahm der Brite die Spitze und legte anschliessend nochmals nach. Panciatici musste sich schliesslich auch noch Brendon Hartley geschlagen geben, der den Franzosen auf Platz drei verwies. Der Schweizer Patric Niederhauser qualifizierte den Schweizer Race Performance Oreca-Judd für Startplatz vier.

In der GT-Klasse fuhr Johnny Mowlem im Ferrari 458 Italia des neuen britischen Teams Ram Racing die Bestzeit. Porsche-Werksfahrer Nick Tandy versucht dem Briten bei seinem Heimspiel im Proton-Porsche 911 GT3 RSR zwar noch die Bestmarke abzujagen, musste sich aber letztendlich mit 0,3 Sekunden Rückstand geschlagen geben. Emanuel Collard war im Prospeed-Porsche 911 GT3 RSR drittschnellster.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm