8h Suzuka: Pole-Position für Kawasaki Team Green

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Leon Haslam (li.) gratuliert seinem Teamkollegen Jonathan Rea zur Bestzeit

Leon Haslam (li.) gratuliert seinem Teamkollegen Jonathan Rea zur Bestzeit

Das Kawasaki Team Green sicherten sich vor Red Bull Honda und Yamaha Factory die Pole-Position für das Acht-Stunden-Rennen in Suzuka. YART-Yamaha nehmen morgen das Finale der Endurance-WM von Rang 8 in Angriff.

Weil die Wettervorhersage wegen eines sich anbahnenden Taifuns unsichere Verhältnisse befürchten ließ, wurde das für die Startaufstellung entscheidende Top-10-Trial zum Leidwesen der zahlreich angereisten Zuseher abgesagt und durch ein 40-minütiges Training ersetzt, doch auch das geänderte Format ließ an Spannung nichts zu wünschen übrig.

Takumi Takahashi (Red Bull Honda) eröffnete die Zeitenjagd mit einer 2:07,073 Minuten. Hinter Michael van der Mark (Yamaha Factory) nahm Broc Parkes (YART-Yamaha) kurzfristig die dritte Stelle ein. Bis eine Minute vor Ende des Trainings lag die österreichische Mannschaft auf dem siebenten Rang, wurde dann allerdings noch um eine Stelle zurückgeworfen.

Zur allgemeinen Überraschung setzte sich Bradley Ray (Yoshimura Suzuki Motul) mit einer 2:06,462 Minuten an die Spitze der Zeitentabelle, vor Takahashi, der sich auf 2:06798 steigern konnte, bevor Leon Haslam (Kawasaki Team Green) mit einer 2:06,650 in den Kampf um die Pole-Position eingriff, bevor er eine 2:05,984 min. folgen ließ.

Nach 20 der 40 Minuten lautete die Reihenfolge der Top-7 Kawasaki Team Green vor Yamaha Factory, Yoshimura Suzuki, Red Bull Honda, MuSASHi RT HARC-Pro Honda und YART-Yamaha.

Jonathan Rea, der am Vortag im zweiten Qualifikationstraining mit einer 2:05,168 Minuten für Staunen sorgte, übernahm mit 2:05,733 die Führung. Der dreifache Superbike-Weltmeister gab sich damit aber noch nicht zufrieden und drückte seine Zeit auf der 5,815 Kilometer langen Strecke auf 2:05,403, an die niemand mehr herankommen sollte.

Hinter der Kawasaki-Mannschaft wird Red Bull Honda with Japan Post, bei der Takaaki Nakagami mit 2:06,127 die schnellste Zeit markierte, von der zweiten Position ins Rennen gehen. Um Rang 3 und 4 entbrannte ein Duell zwischen Alex Lowes (Yamaha Factory) und Randy de Puniet (MuSASHI Honda), das um sieben Tausendstelsekunden zugunsten des Briten ausfiel.

Startaufstellung
1. Kawasaki Team Green (K. Watanabe, Rea, Haslam), Kawasaki ZX-10R, 2:05,403. 2. Red Bull Honda with Japan Post (T. Takahashi, Nakagami, Jacobsen), Honda CBR1000RR SP2, 2:06,127. 3. Yamaha Factory (Nakasuga, Lowes, van der Mark), Yamaha YZF-R1, 2:06,170. 4. MuSASHi RT HARC-Pro Honda (Aegerter, Mizuno, de Puniet), Honda CBR1000RR SP2, 2:06,177. 5. Yoshimura Suzuki Motul Racing (Tsuda, Guintoli, Rey), Suzuki GSX-R1000, 2:06,642. 6. S-Pulse Racing (Ogata, Bridewell, K. Watanabe), Suzuki GSX-R1000, 2:06,756. 7. Au-Teluru MotoUP (Akiyoshi, Nagashima, Vinales), Honda CBR1000RR SP2, 8. YART-Yamaha (Parkes, Fritz, Fujita), Yamaha YZF-R1, 2:07,387. Ferner: 12. F.C.C. TSR Honda France (Hook, F. Foray, Techer), Honda CBR1000RR SP2, 2:09,092. 14. GMT94 Yamaha (Checa, Canepa, di Meglio), Yamaha YZF-R1, 2:09,296. 17. Suzuki Endurance (Philippe, Masson, Black), Suzuki GSX-R1000, 2:10,203. 18. Honda Endurance (Gimbert, Nigon, Hernandez), Honda CBR1000RR SP2, 2:10,411. 19. NRT48-BMW Motorrad (K. Foray, Hickman, Da Costa), BMW S1000RR, 2:10,497. 31. Bolliger Team Switzerland (Stamm, Mulhauser, Suchet), Kawasaki ZX-10R, 2:12,155. 39. Motobox Kremer (Dehaye, Viehmann, Kemmer), Yamaha YZF-R1, 2;13,363.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
7DE