Endurance-WM

Endurance-WM: Dunlop schüttet Füllhorn aus

Von - 17.09.2019 11:11

2016 wurde in der Langstrecken-WM für Privatteams die «EWC Dunlop Independent Trophy» eingeführt. Der Reifenhersteller verlängerte nicht nur den Vertrag um weitere zwei Jahre, auch die Preisgelder werden erhöht.

Die Kosten der Reifen ist besonders im Langstreckenrennsport ein nicht zu verachtender Faktor, vor allem für Privatteams, die den Kern dieser Sportart bilden und ohnehin nur über begrenzte finanzielle Mittel verfügen. Deshalb wurde 2016 zwischen dem Promotor der Endurance-WM, Eurosports Events, und Dunlop die «EWC Dunlop Independent Trophy» ins Leben gerufen. In den vergangenen vier Jahren kamen 128 Teams in den Genuss des ausgelobten Preisgeldes.

Pünktlich vor dem Auftakt zur Weltmeisterschaftssaison 2019/2020 wurde nun die Zusammenarbeit zwischen Eurosport Events und Dunlop um zwei weitere Jahre verlängert. Auch die Prämien wurden teils kräftig erhöht. Insgesamt werden jetzt 140.000 Euro bei den fünf Rennen auf die Mannschaften aufgeteilt. Um teilnahmeberechtigt zu sein, müssen private Teams allerdings bei jedem Rennen die von Dunlop Motorsport entwickelten Reifenspezifikationen verwenden.

Der Gewinner der «EWC Dunlop Independent Trophy», die neben Eurosport Events und Dunlop auch von den Veranstaltern unterstützt wird, erhält beim Bol d'Or und dem 24-Stunden-Rennen in Le Mans jeweils 7.000 Euro, im Vergleich zu 5.000 Euro in der letzten Saison. Die 15 besten «EWC Dunlop Independent Trophy»-Teams kommen bei den beiden 24-Stunden-Rennen in den Genuss der Preisgelder, bei den 8-Stunden-Rennen erhalten die Top-10-Teams ein Preisgeld.

«Langstreckenrennen stehen im Mittelpunkt der Rennaktivitäten von Dunlop. Seit über 130 Jahren entwickeln wir im Rennsport Technologien, mit denen ein Fahrer schneller und weiter voranschreiten kann als je zuvor. Der offene Reifenwettbewerb in der Langstrecken-Weltmeisterschaft ist ein hartes Schlachtfeld, aber wir lieben die Herausforderung», so Edouard Carpentier, General Manager, Dunlop Motorcycle Europe.

«Die Piloten fordern Reifen, die nicht nur länger halten, sondern auch bis zur letzten Runde verlässlich funktionieren. Die Endurance-WM bietet die perfekte Plattform für die Entwicklung von Mischungen und Konstruktionen, die wir auf Straßenreifen übertragen. In den letzten drei Jahren hat Dunlop fünf neue Hypersportreifen auf den Markt gebracht, darunter den renommierten SportSmart Mk3, die alle über die n der EWC bewährte Technologie verfügen.

«Die EWC ist nahezu die einzige Weltmeisterschaft, in der sich private Teams gegen die starken Werksteams behaupten können. Wir sind stolz darauf, diese Mannschaften mit der Dunlop Independent Trophy zu unterstützen. Es ist ein finanzieller Anreiz für sie, die das Herzstück der Meisterschaft sind, und wir bieten diesen Teams den gleichen erstklassigen Dunlop-Service und technischen Support wie den Werksteams.»

«Private Mannschaften sind seit Beginn die DNA der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Wir teilen mit Dunlop diese Philosophie. Unsere Zusammenarbeit hat seit 2016 bestens funktioniert. Es war also ein logischer Schritt, diese großartige Initiative zu verlängern und durch die Erhöhung der Prämien auch zu stärken», begründet François Ribeiro, Leiter Eurosport Events, die Vertragsverlängerung zwischen dem Promotor und dem Reifenhersteller.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Auch das Team Wojcik 2 (Philipp Steinmayr) kam 2018/2019 in den Genuss des Preisgeldes © Ohner Auch das Team Wojcik 2 (Philipp Steinmayr) kam 2018/2019 in den Genuss des Preisgeldes
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 09.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 09.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 09.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 09.12., 21:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 09.12., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 10.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 10.12., 00:30, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm