Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Kanada-GP im TV: Sebastian Vettel jagt Lewis Hamilton

Von Otto Zuber
Sebastian Vettel wird alles daran setzen, um an Polesetter Lewis Hamilton vorbeizukommen

Sebastian Vettel wird alles daran setzen, um an Polesetter Lewis Hamilton vorbeizukommen

Die Formel-1-Stars dürfen heute den 7. WM-Lauf der Saison austragen. In Montreal wird Sebastian Vettel versuchen, am Mercedes von Polesetter Lewis Hamilton vorbeizukommen. Alle TV-Zeiten zum Kanada-GP gibt's hier.

Nicht nur die GP-Stars fiebern dem Start des siebten WM-Laufs auf dem Circuit Gilles Villeneuve entgegen. Auch die Formel-1-Fans können es kaum erwarten, bis die Lichter der Startampel von Montreal endlich ausgehen. Denn die Trainings und die Qualifikation lassen einen spannenden Spitzenkampf erwarten.

Dessen Ausgang ist noch ungewiss, wie Niki Lauda nach dem Abschlusstraining betonte. Der dreifache Weltmeister und Mercedes-F1-Aufsichtsratschef erklärte vor laufender Kamera: «Das Qualifying ist noch nicht das Rennen! Natürlich ist es wichtig, möglichst weit vorne zu stehen, um gut wegzukommen und dabei nicht in irgendwelche Scharmützel in den ersten beiden Kurven verwickelt zu werden. Das Rennen selbst wird aber sehr hart und es ist nicht vorhersehbar, wer am Ende gewinnen wird. Es wird sicher sehr knapp.»

Pole-Setter Lewis Hamilton war zum Ende des Qualifyings zwar mehr als drei Zehntel schneller als sein ärgster Titelkontrahent, WM-Leader Sebastian Vettel. Der Ferrari-Star hatte allerdings keine fehlerfreie Runde hinbekommen und erklärte hinterher gewohnt offen: «Der letzte Lauf war leider nicht so gut, in Kurve 2 habe ich es schon übertrieben, da habe ich gut zwei Zehntel liegenlassen, das versuchte ich im weiteren Verlauf der Runde aufzuholen, aber das klappte nicht.»

Deshalb kommt auch Vettel zum Schluss: «Ich erwarte fürs Rennen eine ganz enge Kiste.» Und er fügt selbstbewusst an:«Es ist recht knifflig, hier zu überholen, ich bin sehr gespannt, wie das am Sonntag laufen wird. Aber ich weiss, wir haben einen Wagen, der auf allen Strecken und bei allen Bedingungen schnell ist, also sehe ich dem Grand Prix mit Zuversicht entgegen.»

Auch im Mittelfeld dürfte es einige heisse Duelle zu sehen geben. Wer nichts von der Action auf dem 4,361 km langen Rundkurs verpassen will, findet hier die Sendezeiten aller deutschsprachigen TV-Kanäle.

Der Kanada-GP im TV

Sonntag, 11. Juni
1.45: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
14.45: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
16.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
16.35: ORF 1 – Formel 1
17.30: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
19.00: Sky Sport 1 – Vorberichte
19.05: RTL – Countdown
19.50: ORF 1 – GP Kanada
19.55: Sky Sport 1 – GP Kanada
19.55: SRF 2 – GP Kanada
20.00: RTL – GP Kanada
21.45: RTL – Siegerehrung und Highlights
21.50: ORF 1 – GP Kanada Analyse
21.45: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
22.15: Sky Sport 1 – GP Kanada Wiederholung

 

 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 23:55, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 15.07., 00:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 15.07., 00:35, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 15.07., 02:05, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
5