Lewis Hamilton: Neuer Mercedes-Vertrag im November

Von Mathias Brunner
Formel 1
Mercedes-Teamchef Toto Wolff mit den Brüdern Nick und Lewis Hamilton

Mercedes-Teamchef Toto Wolff mit den Brüdern Nick und Lewis Hamilton

​Der neue Formel-1-Champion Lewis Hamilton deutet an, dass er bei Mercedes-Benz bleiben wird. Eine Vertragsverlängerung wird vielleicht noch vor dem WM-Finale (26. November in Abu Dhabi) verkündet.

Lewis Hamilton liess nach dem Gewinn des vierten Formel-1-Titels in Mexiko seinen Gedanken freien Lauf. Zwischendurch begann der Engländer zu grinsen: «Es würde mich ja schon interessieren, wie viele von euch damals, als ich von McLaren zu Mercedes gezogen bin, gedacht habe, ich hätte einen Riesenfehler gemacht.»

Lewis weiter: «Aber ich konnte damals erkennen, was Mercedes-Benz alles in die Wege geleitet hat. Und die Erfolge haben uns Recht gegeben.»

Um genau zu sein: Seit die Formel 1 in die Turbo-Ära gegangen ist, haben nur Mercedes-Fahrer den Titel geholt (Lewis 2014, 2015 und 2017, Nico Rosberg 2016), und der Markentitel ging ebenfalls vier Mal in Folge auf das Konto von Silber.

Hamilton: «Ich weiss, wie sich jeder in Brackley und Brixworth für Valtteri und mich ins Zeug legt. Und ich kann mir keinen besseren Rennstall vorstellen als Mercedes.»

Eine Alternative gibt es für Hamilton nicht. Bei Ferrari hat Sebastian Vettel einen neuen Dreijahresvertrag bis Ende 2020 unterzeichnet. Ferrari-Präsident Sergio Marchionne und Teamchef Maurizio Arrivabene wissen: Mit zwei Alpha-Tieren im Team geht es nicht, Vettel soll unumstrittene Nummer 1 werden. Da ist für Lewis Hamilton kein Platz.

Bei Red Bull Racing hat Max Verstappen bis Ende 2020 verlängert, das Abkommen von Daniel Ricciardo läuft Ende 2018 aus, aber der Australier soll im Team bleiben. Zudem steht Carlos Sainz bereit, das Cockpit von Ricciardo zu übernehmen, sollte Daniel das Team wechseln wollen.

Was sagt Lewis Hamilton zur sehr wahrscheinlichen, vorzeitigen Verlängerung seines Vertrags über 2018 hinaus? «Das ist ganz einfach. Wir haben da schon etwas vorbereitet, nun geht es nur darum, das zu verlängern und zu vertiefen. Ich bin ziemlich sicher, dass wir innerhalb eines Monats oder so Zeit haben, uns an einen Tisch zu setzen. Jetzt, wo der ganze Druck weg ist.»

Die Frage ist, um wie lange Hamilton verlängern wird und was Mercedes zu bezahlen gewillt ist. In England kursiert: Ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund pro Jahr (45 Mio Euro) ist nicht unmöglich. Das würde Hamilton zum bestbezahlten Sportler Grossbritanniens machen.

Wie lange Lewis Hamilton noch fahren wird, das hängt gemäss seines Vaters vom inneren Feuer ab. «Lewis ist ein extrem wettbewerbsorientierter Mensch, er liebt das Gefühl des Siegers. Daher glaube ich, wird er noch Jahre fahren. Gleichzeitig weiss ich – eine Saison ohne Gegenwehr, das bedeutet ihm nicht so viel. Er würde es am liebsten sehen, dass seine Gegner auf Augenhöhe mit ihm antreten und er sich den Titel redlich erkämpfen muss.»

Lewis selber meint: «Ich glaube, es steckt noch mehr in mir. Ich durfte 2017 viel Glück haben, aber ich weiss, dass auch wieder härtere Zeiten auf mich zukommen. Die dann zu überwinden und noch stärker hervorzugehen, das ist es genau, was ich liebe, das ist die Herausforderung.»

«Ich stecke in der besten Phase meines Lebens. Ich weiss, dass auch nach der Formel 1 Grosses auf mich wartet, aber derzeit geniesse ich das Fahren mehr denn je.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
6DE