Surer: «Darum ist Sauber hier zu langsam»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Hartes Brot für Sauber in Monaco (hier Kobayashi)

Hartes Brot für Sauber in Monaco (hier Kobayashi)

Dem scharfen Auge von Marc Surer entgeht nichts: Kubica top, Sauber flop, das Duell Schumi gegen Rosberg und ein heisser Pole-Position-Tipp.

Marc Surer, Formel-1-Experte bei Sky und SPEEDWEEK-Kolumnist, hat sich das freie Training genau angeschaut. Sein Urteil: «Wir haben heute gelernt, dass sich auf dem Strassenkurs von Monaco das Kräfteverhältnis leicht verschoben hat. Dass Alonso im Ferrari vorn liegt, ist keine Überraschung. Vielleicht eher, dass Robert Kubica im Renault so flott mitfährt. Das liegt daran, dass der Renault eher weich gefedert ist, das ist auf einem Strassenkurs von Vorteil. Und dann spielt natürlich der Fahrer hier eine grössere Rolle als auf anderen Strecken, wie sich anhand der Zeitenliste leicht ersehen lässt. Da sind die Abstände zwischen den Stallgefährten grösser als etwa in Barcelona.»

«Natürlich hatten nach dem Spanien-GP viele gehofft, dass es mit Sauber weiter aufwärts geht. Aber da scheint sich im Moment gar nichts zu tun. Das hängt damit zusammen, dass der Wagen sehr hart abgestimmt sein muss, um optimal zu funktionieren. Da dies auf einem Strassenkurs aber den falschen Weg bedeutet, ist Sauber im Hintertreffen.»

Zu Schumacher gegen Rosberg fällt Surer ein: «Das hier ist ein Vorgeschmack auf die weitere Saison des Mercedes-Duos. Die werden ab jetzt recht dicht beieinander liegen.»

Wenn es am Samstag trocken sein sollte, ganz aus dem Bauch heraus, wer wird dann gemäss Marc Surer auf Pole fahren? Marc: «Der Vettel.»
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE