Formel E stichelt zurück: Grid Girls bleiben

Von Andreas Reiners
Formel 1
Die Formel E will die Grid Girls behalten

Die Formel E will die Grid Girls behalten

Langsam driftet das Thema ins Komödiantische ab: Nach einem langen Hin und Her kündigt Formel-E-Boss Alejandro Agag nun an, dass die Serie weiterhin Grid Girls einsetzen werde.

Alejandro Agag konnte sich einen Seitenhieb nicht verkneifen. Der CEO der Formel E höhnte, als sich die Formel 1 kürzlich dazu entschied, auf Grid Girls zu verzichten: «Die Formel 1 kopiert Einiges, was wir schon länger machen. Aber vielleicht ist das ja nur Zufall.»

Agag spottete: «Wir freuen uns, dass wir die Formel 1 im 21. Jahrhundert begrüßen dürfen. Wir haben schon im vergangenen Jahr damit aufgehört, Grid-Girls zu verwenden. Aber wir fanden, wir müssen das nicht lauthals verkünden.» Wie die Formel E will die Formel 1 in Zukunft Grid Kids einführen.

Formel-1-Boss Chase Carey gab bei den Kollegen von Autobild Motorsport sogar zu, dass er die Grid Girls gerne behalten hätte. «Aber es geht nicht um mich, es geht um die Zukunft des Sports. Und wenn es ein bedeutendes Klientel gibt, das der Meinung ist, Grid Girls passen nicht mehr in diese Welt, darf man sich dem nicht verschließen. Für viele war das Konzept zwar ok, mehr aber auch nicht. Umso wichtiger wurden Stimmen, die den Einsatz von Grid Girls für veraltet halten. Und dann darf man nicht so stur sein, an dem festzuhalten, was vor 20 Jahren mal Sinn gemacht hat.»

Nun stichelt Agag mal wieder zurück. Nach dem ganzen Bohei und den tagelangen Diskussionen, wer denn nun zuerst die Idee hatte und damit zuerst im 21. Jahrhundert ankam, erklärte der Spanier bei motorsport.com: «Grid Girls sollten Teil des Motorsports sein.» Er will gar nicht ausschließen, dass sie in der Formel E noch einmal in die Startaufstellung zurückkehren.

«Für mich ist es gar nicht das größte Problem. Es sollte eigentlich gar kein Problem sein. Manchmal nehmen wir Kinder, manchmal sollten wir Grid Girls nehmen», sagte er:

«Sie gehören zur Tradition des Motorsports, ich bin kein Feind dieses Konzepts. Die Formel E wird Grid Girls haben. Nicht in jedem Rennen, aber sie gehören zur Tradition.» In Marokko und Chile standen Kinder in der Startaufstellung, beim Auftakt in Hongkong waren es auf Wunsch des Veranstalters Grid Girls.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:25, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV Österreich
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6AT