Vettel: Randy Mandy statt Lucious Liz

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel erhält für den Grand Prix der Türkei ein anderes Chassis und hat für das frische Chassis auch schon einen Namen gefunden.

Red Bull Racing-Pilot [*Person Sebastian Vettel*] ist nach zwei Niederlagen gegen [*Person Mark Webber*] nicht geknickt. Im Gegenteil. Der Deutsche – punktegleich mit seinem australischen Stallgefährten Mark Webber WM-Leader – brennt auf das Rennwochenende hier vor den Toren Istanbuls.

«Ich hatte schon in Barcelona den Eindruck, mit dem Wagen stimme etwas nicht. Aber da Monaco gleich eine Woche nach dem Spanien-GP stattfand, hatten wir nicht die Zeit, dem auf den Grund zu gehen. Inzwischen ist klar: es gab einen Schaden am Chassis, dazu ein paar Kleinigkeiten, die auch nicht okay waren, ergo erhalte ich für das Wochenende hier ein anderes Chassis.»

Der Wagen war bislang nur im Test- nicht aber im Renneinsatz, und einen Namen hat die Neue von Vettel auch schon: Statt der leckeren Liz (luscious Liz) ist nun die scharfe Mandy (randy Mandy) dran. Vettel lacht: «Die Namensfindung war gewissermassen eine Kooperation des ganzen Teams.»

Es ist Vettel anzusehen, wie sehe er dem Einsatz entgegen fiebert. «Klar will ich da raus und beweisen, dass ich das Autofahren nicht verlernt habe. Ich musste ja schon etwas schmunzeln, wie das in den Medien teilweise dargestellt wurde. Als ob meine Welt zusammengebrochen sei, nur weil Mark nun zwei Mal gewonnen hat. Aber so war das für mich nie. Ich wollte vielmehr wissen, was da los war, das wissen wir jetzt und nun werden mir mal schauen, wie das morgen aussieht.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm