Fernando Alonso: Rekorde Michael Schumacher gebrochen

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso auf dem Red Bull Ring

Fernando Alonso auf dem Red Bull Ring

​In aller Stille hat McLaren-Star Fernando Alonso beim Grossen Preis von Österreich zwei Rekorde von Michael Schumacher gebrochen: Keiner hat mehr Formel-1-Rennkilometer zurückgelegt als der Spanier!

Die drei grossen Themen beim Österreich-GP: Strafversetzung von Sebastian Vettel, Doppel-Ausfall von Mercedes, Sieg von Max Verstappen für Red Bull Racing. Von den meisten Fans unbemerkt sind auf dem Red Bull Ring zwei Formel-1-Rekorde von Michael Schumacher gebrochen worden.

Als Fernando Alonso seine 70 Rennrunden beendete und als Achter abgewunken wurde, hat er nicht nur sein Tageswerk vollendet, sondern inzwischen auch 81.394 Rennkilometer in der Formel 1 zurückgelegt: neuer Rekord. Die alte Bestmarke von Michael Schumacher lag bei 81.208 Kilometer.

Wo liegen die anderen, 2018 aktiven Fahrer? Kimi Räikkönen kommt auf 72.915 Kilometer, Lewis Hamilton auf 61.556. Mit Rang 8 ist Alonso überdies zum 238. Mal im Rahmen der Formel-1-WM ins Ziel gekommen, das ist eine Zielankunft mehr als Michael Schumacher – noch ein Rekord.

Eine andere Bestmarke kann der Asturier erst in der kommenden Saison knacken, sollte er denn noch Formel 1 fahren. Dann könnte Alonso die 323 Rennstarts von Rubens Barrichello übertreffen.

Fernando Alonso und Kimi Räikkönen begannen ihre Formel-1-Karriere übrigens beim gleichen Rennen, 2001 in Australien – Alonso damals in einem Minardi, Räikkönen für Sauber.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 07.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 07.08., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Fr. 07.08., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 07.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 07.08., 22:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 07.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 7. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
19