Mallya: Rang 6 halten

Von Peter Hesseler
Formel 1
Mallya fordert, Williams auf Distanz zu halten

Mallya fordert, Williams auf Distanz zu halten

Force-India-Mitbesitzer fordert vor dem Rennen in Spa-Francorchamps maximale Anstrengung seines Teams, um keinen Platz an Williams zu verlieren.

Dr. Vijay Mallya gibt vor dem Start ins letzte Saisondrittel in Spa (Belgien) am kommenden Woche eine klare Zielsetzung für sein Team Force India aus: «Wir liegen auf Rang 6 und müssen alles tun, diesen zu halten, indem wir das Auto optimieren, so gut es geht. Wir haben für eine Strecke, die eine Flügelkonfiguration für wenig Abtrieb erfordert, ein geeignetes Auto. Auch für das darauffolgende Rennen in Monza. Ausserdem gibt es einen neuen Heckflügel, der mit dem gut funktionierenden f-duct harmonieren sollte.»

Ein heikles Thema, denn weil eben das beim MP 4-25 nicht funktioniert, verzichtet Kooperationspartner McLaren-Mercedes in Monza auf den Strömungsschacht (f-duct).

Nun fragt man sich, wieso Force India (mit fast identischem Heck) eine andere Linie fahren kann.

Mallya denkt jedoch vor der Hand an den Belgien-GP: «Es wird schwierig unsere Vorjahresform von Spa zu wiederholen.» Damals fuhr Giancarlo Fisichella die Pole-Position ein und wurde im Rennen Zweiter hinter Kimi Räikkönen.

Nun sitzt ein Williams-Team den Indern im Nacken. Und will den Sieben-Punkte-Rückstand aufholen, was in der Form vom Juli durchaus machbar erscheint. Nach vorne, zum Fünften (Renault), beträgt der Abstand 61 Zähler. Man kann also verstehen, warum Mallya auf Sicherung bedacht ist.

Force-India-Pilot Adrian Sutil hat nach PR-Tour nach Goa (Indien) und Training letztlich doch noch einige freie Tage eingelegt und fühlt sich «erholt und gestärkt» für den Rest der Saison. Besonders für den Spa-Kurs. «Dieser Naturkurs ist wegen der aussergewöhnlichen Kurven meine absolute Lieblingstrecke im ganzen WM-Kalender. Hier gibt es noch echte Herausforderungen, die den Adrenalin-Ausstoss in andere Höhen treiben als üblich. Ausserdem bildet das wechselnde Wetter oft eine zusätzliche Herausforderung und eine Chance.»

Sutil ist derzeit WM-Zehnter, mit drei Zählern Rückstand auf Michael Schumacher (Mercedes GP).

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE