Formel 1

Lewis Hamilton: «Ich habe nie an mir gezweifelt»

Von - 11.07.2019 16:30

​Formel-1-Champion Lewis Hamilton spricht über seine Chancen beim Heimrennen in Silverstone, über die Niederlage auf dem Red Bull Ring sowie über den neuen Vertrag für den britischen Grand Prix.

Nichts ist normal, wenn Lewis Hamilton nach Silverstone reist, aber der Mercedes-Star lacht: «Eigentlich ist doch alles wie immer. Ich empfinde es als ein Privileg, als Formel-1-Fahrer hierher zu kommen. Der britische Grand Prix ist einzigartig, weil so viele Fans zur Strecke strömen und weil du so viele Flaggen siehst. Es liegt viel Elektrizität in der Luft, meine ganze Familie wird hier sein. Die letzten Rennen waren nicht einfach für uns, aber klar werden wir versuchen, einen weiteren Sieg einzufahren. Ob ich hier am Sonntag den sechsten Sieg einfahre, das ist mir in Sachen Rekorde nicht so wichtig. Ich stelle meine Arbeit in den Mittelpunkt, ich will mich auf den Job konzentrieren und nicht an Bestmarken denken.»

Die Tatsache, dass die Silberpfeile auf dem Red Bull Ring einen grossen Teil ihrer üblichen Schärfe verloren haben, kann den 79fachen GP-Sieger nicht aus der Ruhe bringen. «Ich würde nicht sagen, dass ich Sorgen habe. Ich will dieses Wochenende ohnehin nicht auf einer negativen Note beginnen. Red Bull Racing und Ferrari waren in Österreich stark, keine Frage. Doch das hatte Gründe, weil wir gewisse Probleme hatten. Ohne diese Schwierigkeiten hätten wir erheblich besser ausgesehen. Ich bin zuversichtlich, dass wir hier stärker sein werden.»

Hamilton bricht derzeit so viele Rekorde, hat er eigentlich als junger Pilot an so etwas gedacht? «Ich weiss nicht mehr genau, was ich damals gedacht habe. Ich wollte einfach zeigen, was in mir steckt. Ich glaubte an mich. Ich wusste, wenn ich ein brauchbares Auto erhalte, dann kann ich etwas erreichen. Ich steckte in einem enormen Lernprozess. Nichts in der Formel 1 ersetzt Erfahrung. Aber ich weiss noch, wie gierig ich war. Ich habe mich keinen Moment hinterfragt. Ich dachte wirklich, dass ich im ersten Jahr gleich Weltmeister werden kann.»

«Aber ich vergleiche mich dabei mit keinem. Wenn Christian Horner glaubt, Max Verstappen könne mich mit identischem Material schlagen, dann habe ich dazu wenig zu sagen. Ausser, dass ich Max ebenfalls für einen herausragenden Fahrer halte.»

Ein neuer Fünfjahresvertrag für Silverstone war für Lewis «keine so grosse Überraschung. Ich wusste, dass das passieren wird. Die Formel 1 ohne ihr Zuhause, ohne den britischen Grand Prix, das geht einfach nicht. Ich bin erleichtert, dass wir hierbleiben. Ob ich 2024 noch da sein werde? Heute fühlen sich fünf Jahre sehr lang an, ich weiss nicht, in welcher Funktion ich dann in Silverstone sein werde. Was ich nie verstehe, das ist, wieso die Organisatoren dieses Rennen auf andere Grossanlässe legen, wie etwas das Finale von Wimbledon.»

Bei der FIA-Konferenz sass Hamilton neben den jungen Lando Norris und George Russell. Auf die Frage, ob er für seine jungen Landsleute einen Rat habe, meint der fünffache Champion: «Den brauchen sie meiner Meinung nach nicht, ich finde, sie entwickeln sich prächtig. Beide Fahrer machen für ihr Alter einen hervorragenden Job, ich freue mich auch sehr, dass McLaren wieder konkurrenzfähiger ist.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 15.11., 11:05, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 11:30, Eurosport
Rallye
Fr. 15.11., 11:55, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 12:00, Eurosport 2
ERC All Access
Fr. 15.11., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 15.11., 12:15, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Fr. 15.11., 13:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis der USA
Fr. 15.11., 14:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 14:55, N-TV
PS - Formel 1: Brasilien - Das 1. Freie Training
Fr. 15.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm