Formel 1

Horner über London-GP: «Kein Rennen für jedes Jahr»

Von - 21.07.2019 17:19

Christian Horner würde sich über ein zweites Heimrennen in London freuen. Der Red Bull Racing-Teamchef ist sich aber sicher, dass ein mögliches Strassenrennen in der britische Metropole nicht jährlich stattfinden kann.

Die Zukunft des Traditionsrennen auf dem Silverstone Circuit ist gesichert, die entsprechenden Verträge wurden unterschrieben, wie die Streckenbetreiber und Formel-1-Verantwortlichen im Rahmen des Grossbritannien-GP vor einer Woche fröhlich verkündeten. Das freut nicht nur viele GP-Stars, auch die Teamchefs wollen auf den Saisonlauf auf der Highspeed-Piste nicht verzichten.

Die bereits unter Bernie Ecclestone diskutierte Idee der GP-Machthaber von Liberty Media, ein Strassenrennen durch London auf die Beine zu stellen, finden trotzdem die meisten Beteiligten gut. So auch Christian Horner, der sich jedoch sicher ist, dass es sich nicht um ein jährlich wiederkehrendes Rennen handeln würde.

«Ich denke, London müsste ein einmaliges Rennwochenende sein, es ist nicht die Art von Gaststätte, die man jedes Jahr im Kalender stehen hat. Aber wenn es möglich sein sollte, dann wäre es natürlich fantastisch, die Formel-1-Autos durch die Strassen von London flitzen zu sehen. Das würde allerdings bedeuten, dass es zusätzlich zum Silverstone-Rennen stattfinden würde, denn da ist die Formel 1 zuhause.»

Braucht denn die Formel 1 überhaupt einen WM-Lauf in London? Auf diese Frage antwortet Horner folgendermassen: «Wenn es eine weitere fantastische Strecke wäre, die den WM-Kalender weiter aufwerten würde, und wir damit das Glück hätten, zwei Heimrennen zu haben, dann würde ich mich sicherlich darüber freuen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Mercedes - Toto Wolff im Gespräch mit Gareth Southgate

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

PS - ADAC GT Masters

So. 25.08., 06:30, N-TV


NASCAR University

So. 25.08., 06:45, Motorvision TV


24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 25.08., 07:25, Motorvision TV


PS - Porsche Carrera Cup

So. 25.08., 07:30, N-TV


Motorsport - ADAC MX Masters

So. 25.08., 07:45, SPORT1+


Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 25.08., 08:10, SPORT1+


SPORT1 News

So. 25.08., 08:55, SPORT1+


Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf

So. 25.08., 09:35, Motorvision TV


Motorsport: Intercontinental GT Challenge

So. 25.08., 10:00, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 25.08., 10:35, SPORT1+


Zum TV Programm
62