Toto Wolff (Mercedes): Starkes Honda ist ganz wichtig

Von Mathias Brunner
Formel 1
Toto Wolff

Toto Wolff

​Mercedes-Teamchef Toto Wolff spricht über die Rückkehr von Honda unter die Grand-Prix-Sieger. Der 47jährige Österreicher erklärt, wieso ein starkes Honda wichtig für die Formel 1 und für Mercedes ist.

Als Max Verstappen beim Grossen Preis von Österreich als Sieger die Zielflagge sah, da stand fest: Erstmals seit 2006 (Jenson Button in Ungarn) hat Honda einen Formel-1-WM-Lauf gewonnen. Die Fortschritte der japanischen Partner von Red Bull Racing und Toro Rosso sind offensichtlich, die nächste Ausbaustufe kommt nach der Sommerpause. Damit will Honda in Sachen Leistung zu Ferrari und Mercedes-Benz aufschliessen.

Im Rahmen des Ungarn-GP ist Mercedes-Teamchef Toto Wolff auf Honda angesprochen worden. Für den 47jährigen Wiener kam der Aufschwund nicht überraschend: «Red Bull Racing hat schon immer eines der besten Chassis im Feld gebaut. Dann hat Honda grosse Schritt vorwärts geschafft, dafür gebührt ihnen grosse Anerkennung.»

«Ich bin glücklich, dass sie die Kurve gekriegt haben, denn ein starkes Honda ist gut für die ganze Formel 1, auch für uns. Wenn wir vier Motorhersteller haben, die auf Augenhöhe arbeiten, dann ist das für alle Beteiligten nur positiv.»

«Der Aufschwung von Honda ist für uns das Zeichen, dass wir wir erneut gefordert sind. Wir hatten einen guten Lauf, aber nun wird es klar – die Anderen haben aufgeholt. Es ist einfacher, Boden gut zu machen, als das Feld anzuführen.»

«Es hat schon seine Gründe, wieso noch kein Rennstall sechs Fahrer-WM-Titel und sechs Konstrukteurs-Pokale in Folge gewinnen konnte. Jeder hier weiss, dass wir die Ärmel noch höher krempeln müssen, um die Spitze zu verteidigen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
136