Singapur-GP im Fernsehen: Neu mit drei DRS-Zonen

Von Mathias Brunner
​Überholen ist auf dem Strassenkurs von Singapur erfahrungsgemäss schwierig. Der Autoverband FIA hat daher eine dritte Zone eingerichtet, in welcher der Heckflügel flachgestellt werden darf.

Nur in Monaco ist das Überholen auf einer Formel-1-Strassenstrecke noch schwieriger als in Singapur. Immer wieder wird am asiatischen Kurs gearbeitet, um Attacken zu begünstigen. Nach dem ersten Grand Prix 2008 wurde Kurve 13 umgestaltet, Kurve 14 ebenfalls, dazu Boxeneinfahrt und auch Boxenausfahrt. 2013 wurde die Sprungschanzenschikane in Kurve 10 durch eine normale Kurve ersetzt.

Eine weitere Änderung zwei Jahre später, 2015. Die bildschöne Anderson-Brücke ist ein Blickfang auf dem Strassenkurs von Singapur. Die 105 Jahre alte Fachwerkbrücke über den Singapore River ist 70 Meter lang und 23 Meter breit, die Stahlbögen tragen voneinander getrennte, zweispurige Fahrbahnen. Und genau hier mussten die Formel-1-Piloten vor vier Jahren ein wenig umdenken, denn die Brücke (benannt nach Sir John Anderson, einem Gouverneur der damaligen «Straits Settlements») wurde anders befahren.

Um das Überholen zu begünstigen, verlief die Piste in Abschnitt zwischen den Kurven 10 und 13 anders. Nach der Geraden entlang des Kunstmuseums ging es wie gewohnt in eine Linkskurve (wo früher die Autos auf den Randsteinen spektakulär abhoben, woraufhin die Passage «Singapore Sling» getauft wurde, nach dem berühmten, ebenfalls schwindelerregenden Drink), dann zwischen der Victoria-Konzerthalle und dem Gebäude des Cricket-Klubs durch. Kurve 11 wurde enger gestaltet, daher sind die Geschwindigkeiten niedriger. Von dort ging es neu auf der linken Seite der Anderson-Brücke durch (nicht mehr auf der rechten) und von dort auf Kurve 13 zu, gleich vor dem Fullerton-Hotel, dann weiter auf die Gerade des Esplanade Drive.

Die Änderungen sollten es den Piloten erlauben, zur Kurve 13 hin näher an Rivalen fahren und damit am Ende des Esplanade Drive besser attackieren zu können. Ebenfalls neu: Wer in Kurve 1 in die Auslaufzone fahren musste, hatte in der Art von Monza eine andere Linie zu wählen und musste um Hütchen herumfahren, bevor er auf die Piste zurückkehrte.

Weitere Änderungen dann vor einem Jahr: Die Kurven 16 und 17 bei der Esplanade wurden flüssiger gestaltet. Das alles löste aber das grundsätzliche Überholproblem kaum. Daher hat der Autoverband FIA für 2019 verfügt: Es gibt eine dritte Zone, in welcher die Fahrer ihre Heckflügel flachstellen können, mit dem so genannten DRS (drag reduction system). Diese dritte Zone befindet sich zwischen den Kurven 13 und 14, auf dem Esplanade Drive. Die bisherigen DRS-Bereiche bleiben: eine bei Start und Ziel, eine zwischen den Kurven 5 und 7, also auf dem Raffles Boulevard.

Ob wir wirklich mehr Überholmanöver erleben, wird sich zeigen. Dank unserer Übersicht verpassen Sie von der ganzen Action aus Singapur nichts.

Singapur-GP im Fernsehen

Donnerstag, 19. September
14.30: Sky Sport 2 – Fahrer-Pressekonferenz

Freitag, 20. September
7.20: Sky Sport 1 – Qualifying in Monza, Wiederholung
8.20: Sky Sport 1 – Italien-GP in Monza, Wiederholung
10.25: Sky Sport 1 – 1. Freies Training
12.30: Sky Sport 1 – Teamchef-Pressekonferenz
13.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
14.25: Sky Sport 1 – 2. Freies Training
14.25: n-tv – 2. Freies Training
14.25: ORF1 – 2. Freies Training
16.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
19.00: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
23.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung

Samstag, 21. September
1.00: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
6.30: Sky Sport 2 – Italien-GP in Monza, Wiederholung
8.30: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
10.15: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
11.55: Sky Sport 2 – 3. Freies Training
13.45: Sky Sport 2 – 3. Freies Training, Wiederholung
14.00: RTL – 3. Freies Training, Zusammenfassung
14.45: ORF1 – F1-News
14.45: RTL – Qualifying
14.45: Sky Sport 2 – Qualifying
14.55: ORF1 – Qualifying
14.55: SRF2 – Qualifying
16.15: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Qualifying

Sonntag, 22. September
0.00: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
7.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
12.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
13.00: Sky Sport 2 – Vorberichte
13.00: ORF1 – F1-News
13.15: RTL – Countdown
13.30: SRF2 – Vorberichte und Singapur-GP
13.35: ORF1 – Vorberichte und Singapur-GP
14.00: RTL – Singapur-GP
14.05: Sky Sport 2 – Singapur-GP
16.00: Sky Sport 2: Analysen und Interviews
16.10: RTL – Siegerehrung und Highlights
16.25: ORF1 – F1-Analyse
16.30: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Rennen
17.30: Sky Sport 2 – Qualifying, Wiederholung
18.30: Sky Sport 2 – Rennen, Wiederholung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 09:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
» zum TV-Programm
3DE