Toto Wolff: «Mit Ferrari musst du immer rechnen»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Toto Wolff und Sebastian Vettel

Toto Wolff und Sebastian Vettel

​Ferrari hat im Qualifying zum Grossen Preis von Singapur mit tollem Speed überrascht, die jüngsten Verbesserungen funktionieren prächtig. Mercedes-Teamchef Toto Wolff: «Mit Ferrari musst du immer rechnen.»

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton wunderte sich nach dem Abschlusstraining zum Nacht-GP von Singapur: «Woher kommt dieser Speed von Ferrari? Wir dachten eigentlich, dass sie sich hier eher schwertun würden, dass Singapur nicht unbedingt ihre Piste ist.»

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hingegen meint: «Wenn man sich die Runde von Charles in Ruhe ansieht, dann erkennt man schnell – sie war ziemlich wild. Er hatte einen Schreckmoment in der dritten Kurve und einen weiteren in Kurve 11. Wenn du dann mit solch einer Runde dennoch auf Pole-Position stehst, dann zeigt dies – mit Ferrari musst du immer rechnen, offenbar haben sie ein sehr gutes Auto.»

«Ferrari war zwar bis nach der Sommerpause ohne Saisonerfolg, aber sie hatten schon zuvor einige ganz starke Rennen. Aus unterschiedlichen Gründen hatte es einfach mit dem Sieg nicht geklappt. Vor dem Wochenende hier wurde fortlaufend gesagt, dass wir die Favoriten seien, dass alles auf ein Duell zwischen uns und Red Bull Racing hinauslaufe, dass es für Ferrari zu viele Kurven und zu wenige Geraden gebe.»

«Aber ich mahne immer zur Vorsicht. Gewiss, Singapur ist ein aussergewöhnlicher Kurs, und vielleicht hat Ferrari auch etwas Glück gehabt, aber das Glück macht man sich selber. Ferrari musst du immer auf dem Radar haben.»

«Wir hingegen müssen uns schon fragen, ob wir alles richtig gemacht haben. Die Antwort: nicht vollständig, nein. Wir haben es nicht geschafft, das Beste aus den Reifen zu holen. Die Fahrer haben berichtet, dass die Haftung manchmal gut war, manchmal nicht. Und als es um die Wurst ging, waren wir nicht in Bestform.»

«In Singapur dreht sich viel darum, wie gut Front- und Hinterreifen aufgewärmt werden, wie balanciert das Auto ist. Wir hatten hier schon Tage, an welchen wir etwas ratlos waren, und wir hatten Tag, da lief es hervorragend. In Singapur musst du das Unerwartete erwarten.»


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.04., 20:20, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
So. 05.04., 20:25, Motorvision TV
Monster Energy S-X Open Auckland
So. 05.04., 21:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 05.04., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 05.04., 22:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
So. 05.04., 22:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
So. 05.04., 22:20, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.04., 22:30, Sky Sport 2
Formel 1
So. 05.04., 22:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
So. 05.04., 23:30, Sky Sport 2
Warm Up
» zum TV-Programm
255