F1 vs. MotoGP: Tausch Hamilton - Rossi rückt näher

Von Andreas Reiners
Tauschen die beiden Superstars Lewis Hamilton und Valentino Rossi schon bald Motorrad und Rennauto? Die spektakuläre Aktion wird nun konkreter.

Der Tausch der beiden Superstars rückt näher: Wie Valentino Rossi am Wochenende im Rahmen des Japan-Rennens bestätigte, darf der Formel-1-Weltmeister Rossis Yamaha M1 testen, während sich die MotoGP-Legende in Hamiltons Mercedes setzen soll.

«Ja, wir versuchen, diesen Tausch mit Hamilton zu arrangieren, es wäre fantastisch», sagte Rossi: «Sie versuchen, einen Tag zu organisieren, an dem Lewis meine M1 und ich seinen Mercedes testet. Wir hoffen, dass dies möglich wird. Es wäre sehr cool. Ein Formel-1-Auto zu fahren ist immer großartig.»

Es wäre nicht sein erstes Mal. Rossi durfte in der Vergangenheit bereits in Barcelona und Mugello im Formel-1-Renner von Ferrari ausrücken.

Hamilton hatte 2018 sein Superbike-Debüt gefeiert, er hatte sich zusammen mit den Lowes-Brüdern Sam und Alex in Jerez zum Superbike-Training getroffen.

Der fünffache Formel-1-Weltmeister, der seine Liebe zur MotoGP immer wieder zum Ausdruck bringt, wagte sich auf einer Yamaha R1 auf die Piste und war hinterher wieder einmal voll des Lobes für die GP-Stars der Zweirad-Welt.

«Ich würde nur zu gerne Motorradrennen bestreiten. Aber diese Jungs fahren auf einem anderen Niveau, also beschränke ich mich darauf, solche Maschinen zu fahren und ein wenig die eigenen Grenzen zu erkunden. Mein Herz schlägt derzeit dafür, mit dem Motorrad auf die Rennstrecke zu gehen. Das hat meinen Respekt für die Zweirad-Asse weiter vertieft», sagte er.

Nach Hamiltons Superbike-Test wurde der mögliche Tausch der beiden Superstars erstmals thematisiert, rückte wegen der anstehenden Saisons aber in den Hintergrund.

Die MotoGP-Saison endet am 17. November in Valencia. Das letzte Formel-1-Rennen wird am 1. Dezember in Abu Dhabi ausgetragen. Dort könnte dann auch der Tausch über die Bühne gehen, da die Formel-1-Teams am 3. und 4. Dezember in Abu Dhabi noch Testfahrten absolvieren.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 27.09., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 27.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:58, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 07:04, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT