Algarve statt Andalusien?

Von Mathias Brunner
Nicht jeder freut sich über die neue Strecke in Portugal

Nicht jeder freut sich über die neue Strecke in Portugal

In Jerez macht man sich Sorgen, dass die Formel 1 der Rennstrecke den Rücken kehren wird. Das Testverbot in der Saison und die Eröffnung des «Algarve Motor Park» haben die Testtage in Jerez verkürzt.

Auch im Januar werden zahlreiche Teams nach Portugal ausrücken: Am 19. Januar präsentieren Renault und Williams auf der neuen Anlage ihre 2009er Rennwagen, anschliessend wird drei Tage lang getestet, auch mit Toyota.

Aber auch in der Algarve ist man sich noch nicht sicher, wie oft die GP-Rennställe zu Gast sein werden. «Derzeit sind acht Tage eingeplant», sagt Juan Alvarez, Direktor der neuen Strecke. «Das reicht aber noch nicht, um profitabel zu arbeiten. Dazu müssten wir ungefähr 20 Testtage haben.»

Die Strecke hat die Formel-1-Homologation bis 2011 erhalten.

Wer sich selber ein Bild machen will: www.autodromodoalgarve.com

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4AT