Timo Glock über Mick Schumacher: «Hat F1-Potenzial»

Von Otto Zuber
Formel 1
Mick Schumacher

Mick Schumacher

F1-Veteran Timo Glock, der den Rekord-Weltmeister Michael Schumacher zu seinen Freunden zählt, hält grosse Stücke auf dessen Sohn Mick Schumacher, der aktuell in der Formel 2 antritt.

Auch wenn Mick Schumacher gemäss Eigenaussage gleich zugreifen würde, wenn ihm ein Formel-1-Cockpit für die Saison 2020 angeboten werden würde – der Sohn des siebenfachen Champions Michael Schumacher betont auch immer wieder, dass er sich genug Zeit lassen will, um richtig vorbereitet auf die grosse GP-Bühne zu treten. Dafür erntet der 20-Jährige auch viel Applaus von der Fachwelt, die es trotzdem kaum erwarten kann, den jungen Schumacher in der Königsklasse zu sehen.

Auch der frühere GP-Pilot und heutige DTM-Fahrer Timo Glock, der immer mal wieder als F1-Experte für RTL im GP-Fahrerlager unterwegs ist, glaubt an die Qualitäten des jungen Schumachers, der seiner Meinung nach genau das Richtige tut, indem er nichts übereilt. «Rein fahrerisch schätze ich ihn sehr, sehr gut ein, weil er bedacht an die Sache herangeht, nichts überstürzt und sich selbst Zeit gibt», lobt er den Ferrari-Nachwuchsfahrer im Focus-Interview.

Glock geht sogar noch einen Schritt weiter und erklärt: «Ich bin sicher, dass Mick das Potential für die Formel 1 hat und es genauso umsetzen kann wie alle anderen, wenn er im richtigen Auto sitzt.» Und mit Blick auf die ersten F1-Testeinsätze, die Mick in diesem Jahr für Ferrari und Alfa Romeo bestritten hat, hält er fest: «Schon bei seinen Tests hat er ja bewiesen, dass er direkt bei der Musik ist.»

Dass der junge F3-Europameister zwei Rennen vor dem Ende seiner Formel-2-Debütsaison «nur» den zwölften Platz belegt, will der 37-Jährige deshalb nicht überbewerten. Er weiss: «In den kleineren Klassen kommt es auch aufs Team an, um den Titel zu holen. Und das Schwierige für einen jungen Mann in seinem Alter ist natürlich, dass er diesen Namen hat und alle auf die Erfolge seines Vaters schauen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 21.04., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.04., 12:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Mi.. 21.04., 13:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Mi.. 21.04., 13:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi.. 21.04., 15:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 21.04., 15:20, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 21.04., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 21.04., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 21.04., 18:45, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi.. 21.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3DE