Christian Horner: Dickes Lob für Verstappen und Honda

Von Vanessa Georgoulas
Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner hat von seinem Schützling Max Verstappen ein ganz besonderes Geschenk zum 46. Geburtstag bekommen. Entsprechend gross war die Freude des Briten über die Pole seines Schützlings.

Letztlich entschieden 0,123 sec über Erfolg und Niederlage: Mit diesem Vorsprung sicherte sich Max Verstappen im Qualifying auf dem Interlagos-Rundkurs die Pole-Position vor Sebastian Vettel, der selbst nur 68 Tausendstel schneller als Lewis Hamilton blieb. Verstappen umrundete die kurze brasilianische Strecke in 1:07,508 min und erntete dafür viel Applaus von seinem Teamchef Christian Horner.

Der Brite, der am Qualifying-Samstag seinen 46. Geburtstag feiert, schwärmte vor laufender Kamera: «Max hat alles aus dem Auto geholt und das ganze Paket hat auch wirklich super funktioniert. Die Streckenbedingungen wurden gegen Ende etwas knifflig, deshalb war es schwierig, sich noch einmal zu verbessern. Er hat es trotzdem geschafft, noch etwas Zeit zu finden und einfach ein brillantes Qualifying gezeigt.»

Mit Blick aufs Rennen bleibt Horner jedoch vorsichtig. Die Erinnerung an den enttäuschenden Ausfall vor zwölf Monaten ist noch da. Denn damals wurde Verstappen in Führung liegend vom sich zurückrundenden Esteban Ocon abgeschossen – was letztlich sogar zu einem Gerangel nach dem Rennen führte. «Es ist mein Geburtstag, also lasst uns heute einfach einmal die Pole geniessen», winkte der Teamchef ab, und fügte an: «Morgen werden wir dann meistern, was immer auch auf uns zukommen mag.»

Etwas versöhnlicher erklärte der Chef des Rennstalls aus Milton Keynes auch: «Aber wir haben ein gutes Auto und sind in den letzten drei Rennen jeweils einer der Pole-Anwärter gewesen. Das ist auf jeden Fall ermutigend.»

Auch für Motorenpartner Honda gab es lobende Worte: «Die Honda-Ingenieure haben ganze Arbeit geleistet und dürfen nun ihre zweite Pole in der Hybrid-Ära feiern. Die hohe Lage der Strecke macht diesen Kurs zu einem harten Pflaster für die Motoren, und wenn man sich anschaut, wo Honda vor wenigen Jahren noch war, dann sieht man, welche beachtlichen Fortschritte gemacht werden konnten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.09., 18:10, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.09., 18:30, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 18.09., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 18.09., 18:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.09., 18:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 18.09., 19:25, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Sa.. 18.09., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 18.09., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy 2021
» zum TV-Programm
3DE