Hamilton, Norris und Co.: F1 trauert um Kobe Bryant

Von Otto Zuber
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Der unerwartete Unfalltod von Kobe Bryant trifft auch die Formel-1-Stars hart. Die Basketball-Legende starb bei einem Hubschrauberabsturz, den unter anderem auch seine Tochter Gianna nicht überlebte.

Die Nachricht war für die ganze Sportwelt ein Schock: Das amerikanische Basketball-Idol Kobe Bryant kam bei einem Hubschrauberabsturz am gestrigen Sonntag ums Leben.

Mit dem früheren Spitzenathleten, der 41 Jahre alt wurde, starben auch seine 13-jährige Tochter Gianna und sieben weitere Personen. Die ganze Sportwelt trauert um den US-Amerikaner, der unbestritten zu den größten Basketballspielern aller Zeiten gehört.

«Ich bin traurig zu hören, dass wir einen unserer ganz Großen verloren haben. @kobebryant war einer der größten Athleten und eine solche Inspiration für so viele, auch für mich. Es tut mir zutiefst leid für seine Familie und die Menschen auf der ganzen Welt, die zu ihm aufschauten. Mögen er und seine Tochter in Frieden ruhen», schrieb Weltmeister Lewis Hamilton.

McLaren-Pilot Carlos Sainz wiederum schrieb: «Eine riesige Legende hat uns verlassen. Ruhe in Frieden Kobe.» Auch sein Teamkollege Lando Norris trauert um die «24»: «Meine Gedanken sind bei seiner Familie und den anderen, die involviert sind.»

Auch Formel-1-Teams Alfa Romeo und McLaren kondolierten in den sozialen Medien.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 28.01., 05:15, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Fr.. 28.01., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 28.01., 05:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 28.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 28.01., 06:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4DE