Formel 1

Lando Norris: «Habe viel von Carlos Sainz gelernt»

Von Vanessa Georgoulas - 13.02.2020 15:37

Bei der Präsentation seines neuen GP-Renners warf McLaren-Talent Lando Norris noch einmal einen Blick zurück auf sein erstes Formel-1-Jahr und erklärte kämpferisch: «Ich habe nun mehr Selbstvertrauen.»

Beide McLaren-Piloten hatten bei der Präsentation des MCL35 ihren Spass. Und beide betonten, wie gut ihnen ihr neues Dienstauto gefällt. Der 20-jährige Brite schwärmte etwa: «Ich denke, der neue McLaren sieht grossartig aus mit seiner Lackierung – ich denke, unsere Fans werden den Look lieben und ich kann es kaum erwarten, diesen Renner zum ersten Mal zu fahren.»

Lange muss sich der 21-fache GP-Teilnehmer nicht gedulden, schon am kommenden Mittwoch, 19. Februar, werden die Formel-1-Teams die erste Gelegenheit bekommen, ihre Renner auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya zu testen. Die Hoffnung ist gross, dass dem britischen Traditionsrennstall in Spanien ein guter Auftakt gelingt.

«Es steckt viel harte Arbeit in diesem Auto, von den Konstrukteuren, den Ingenieuren, dem Team, das den Renner aufgebaut hat und von Carlos und mir. Es ist speziell, bei dieser Entwicklung dabei gewesen zu sein», erklärt Norris.

Seine Bilanz seiner ersten GP-Saison fällt positiv aus. Der GP-Star fasst zusammen: «Es war eine unglaubliche Erfahrung, ich habe viel vom Team und auch von Carlos gelernt. Mit einem Jahr mehr Erfahrung habe ich nun auch mehr Selbstvertrauen als Fahrer und bei meinem Feedback für die Ingenieure, die alles daran setzen, das Auto kontinuierlich zu verbessern.»

Über seine Ziele will er noch nicht sprechen. «Wir haben uns für dieses Jahr noch keine Ziele gesetzt», winkt der Rennfahrer aus Bristol ab. «Wir wissen, dass es schwierig wird, die vierte Position zu halten. Ich bin gespannt, wo wir im Vergleich zu unseren Konkurrenten stehen und ich kann es kaum erwarten, wieder Rennen zu fahren.»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 21.02., 05:40, Motorvision TV
Truck World
» zum TV-Programm
15