Massa: Bete, dass Schumacher an die Strecke kommt

Von Andreas Reiners
Michael Schumacher und Felipe Massa

Michael Schumacher und Felipe Massa

Michael Schumacher war für Felipe Massa ein Lehrmeister. Der Brasilianer ist mit dem Rekord-Weltmeister noch heute eng verbunden.

Felipe Massa fuhr 2006, im letzten Jahr der ersten Karriere von Michael Schumacher in der Formel 1, bei Ferrari an der Seite des Rekordchampions. Eine Saison, die den Brasilianer geprägt hat.

«Ich war jung, es war mein erstes Jahr bei Ferrari, und er war eine Art Lehrmeister für mich. Ich war immer ein großer Fan, und plötzlich war ich Teamkollege. Es war eine unglaubliche Erfahrung. Ich habe viel gelernt. Ich habe mir alles angeschaut, ihn ausgefragt, sogar zu viel gefragt. Er war sehr nett zu mir. Was aber auch daran lag, dass ich meistens nicht schneller war als er», erinnerte sich Massa einmal.

Die Verbindung hält bis heute, denn Massa gehört zu denjenigen, die Schumacher nach dessen Skiunfall 2013 regelmäßig besuchen.
«Ich weiß, wie es ihm geht», sagte der 39-Jährige bei Fox Sports.

Schumachers Familie hält es wie Michael zur aktiven Zeit: Die Privatsphäre geht vor, nur wenige Informationen über Schumachers Gesundheitszustand sind in der Öffentlichkeit bekannt.

Danach richtet sich auch Massa. «Seine Situation ist nicht einfach. Er ist in einer schwierigen Phase, aber wir müssen seine Familie respektieren. Sie möchte keine Informationen verbreiten, also wer bin ich, das zu tun?», sagte er.

Er träume und bete jeden Tag, «dass es ihm besser geht und dass er wieder an der Strecke auftauchen kann», so Massa: «Besonders da sein Sohn jetzt fährt. Ich bete, dass es eines Tages passieren wird.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 20.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 20.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 20.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 20.01., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 20.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 20.01., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE