Korea will sich bessern

Von Peter Hesseler
Formel 1
Diese Fans erreichten wenigstens ihren Platz

Diese Fans erreichten wenigstens ihren Platz

Der Promoter des Korea International Circuit hat die Schwachpunkte der Strecke erkannt und will sie bis 2011 abstellen – Entschuldigung an die Fans.

Der koreanische Rennpromoter gibt sich nach dem ersten Korea-GP in Yeongam am vorigen Sonntag kleinlaut.

«Wir wissen, dass wir einige Schwachpunkte hatten, die wir für nächstes Jahr aussortieren werden. Ich bin glücklich über diese Gelegenheit», sagt Geschäftsführer Yong Cho Chung gegenüber Autosport.com.

Er spricht die Infrastruktur rund um die Strecke an sowie die Hotellerie, einige Kurven an der Strecke an sich sowie das Umfeld der Strecke. Er entschuldigte sich bei den Fans, die während des Rennens draussen im Stau standen oder stau-bedingt zu spät in die Arena kamen. Manche Fans hatten ihre Autos aus Verzweiflung einfach am Strassenrand stehen gelassen und waren in die Arena gelaufen und hatten so das Chaos noch vergrössert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE