Red Bull: Hartley wird Ersatzfahrer

Von Mathias Brunner
Formel 1
Hartley: Erster Neuseeläner in der F1 seit 1980.

Hartley: Erster Neuseeläner in der F1 seit 1980.

Grosse Freude in Neuseeland: Erstmals seit 1980 erhält ein Pilot aus dem kleinen Land eine Formel-1-Chance.

Red Bull bleibt konsequent auf dem Weg, junge Talente an die Formel 1 heranzuführen: Nach Sebastian Vettel und Sébastien Buemi ist nun die Reihe an Brendon Hartley.

Der 19-Jährige wird als Test- und Ersatzfahrer von Red Bull Racing und der Scuderia Toro Rosso arbeiten. Er ist der erste Neuseeländer in einem F1-Renner seit Mike Thackwell 1980. Hartley sass schon mehrmals im GP-Renner und hat dabei einen so guten Eindruck hinterlassen, dass er nun befördert worden ist.

Bei seinem vorderhand letzten Einsatz, im vergangenen Dezember in Jerez, stellte er fest: "Am eindrucksvollsten ist, um wieviel schneller alles im GP-Renner geht. Abgesehen davon und leichten Krämpfen in den Beinen hatte ich keine Probleme."

Hartley wird ausserdem in der kommenden Saison versuchen, die Formel-3-Euroserie zu gewinnen (mit Carlin Motorsport).

Neuseeland hat einige herausragende Rennfahrer hervorgebracht: Formel-1-Champion Denny Hulme (Weltmeister 1967 mit Brabham), Rennstallgründer Bruce McLaren und der vielleicht beste GP-Pilot, der nie einen Grand Prix gewinnen konnte - Chris Amon.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE