Williams: Neues KERS

Von Peter Hesseler
Formel 1
Patrick Head leitet Umkehrschwung beim KERS ein

Patrick Head leitet Umkehrschwung beim KERS ein

Das ehemalige Weltmeisterteam verwirft die eigens entwickelte Schwungrad-Technik und steigt 2011 mit einer Batterie in den Wettbewerb ein, wie die Gegner.

Williams verwirft mehr als zwei Jahre Entwicklungszeit. Das britischeTraditionsteam wird 2011 im Jahr der Wiedereinführung der Hybrid-Technik mit einem Batterie-gestützten KERS (kinetic energy recovery system) antreten, wie Mitbesitzer Patrick Head erklärt.

Der Brite sagt: «Das Schwungrad-System (ohne Batterie) hat einen Zylinder und einen bestimmten Durchmesser.» Will sagen: Die Ausmasse sind nicht zu ändern.

Es arbeite davon abgesehen genauso effektiv wie ein KERS mit Batterie.

Das Schwungrad sei sogar leichter als die Batterie, die stattdessen eingebaut werden müsse, aber der Energiespeicher lasse sich in nahezu jeder erdenklichen Form im Auto unterbringen.

Man setzt also die Priorität auf den Fahrzeugschwerpunkt und die Aerodynamik.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7AT