Williams: «22 Grands Prix sind das Maximum»

Von Peter Hesseler
Formel 1
Frank Williams zieht Strippen bis Katar

Frank Williams zieht Strippen bis Katar

Der Teambesitzer sieht die Formel 1 einer Grenze an machbaren Rennen pro Jahr entgegenfahren, sähe aber gerne einen Grand Prix in Katar.

Williams votiert für einen weiteren Grand Prix in der Golfregion.

Das Team hat engere Geschäftsbeziehungen zum Emirat Katar geknüpft und baut einen Technologie-Center an der Strecke von Loisal, wo bisher die MotoGP gastierte.

Team-Mitbesitzer Frank Williams sagt: «Ich würde in Katar gerne einen GP sehen.»

Pilot Rubens Barrichello hat den Kurs für GP-tauglich und unterstützenswert eingestuft.

Frank Williams weiss aber gleichzeitig, dass trotz Expansionskurs auf immer mehr Rennen irgendwo die Grenze erreicht sein dürfte. Mehr als 22 GP, sagt er, würden Teamorganisationen nicht bewältigen und die Sicherheitsaspekte für die Fahrer in den Hintergrund treten lassen.

In diesem Jahr standen 19 Rennen an. 2011 kommt ein Indien-Grand-Prix hinzu, 2012 ein US-GP.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7AT